Klick auf das Logo öffnet Spielübersicht in Fussball.de

15.09.2015 Krombacher Halbfinale Spvgg. - SV Bauerbach 1:5 (0:3)

Drei Stunden vor dem Spiel waren Olf und Frieder geneigt, das Spiel abzusagen. Gerade einmal 9 Aktive konnten für das Spiel notiert werden. Verletzte, Bereitschaftler, Schichtarbeiter, Bundeswehr und Auswärtstätige hatten den Kader gewaltig zusammenschrumpfen lassen. Das Halbfinale begann dann mit einer Überraschung. Dort wo sonst Sven, Ingo, Frank oder Dieter zwischen den Pfosten stehen, tummelte sich mit Robin ein gelernter Offensivspieler. Auf der Ersatzbank nahmen mit Olf und Klaus stolze 94 Jahre geballte Erfahrung Platz. Das sollen aber keine Klagen sein, sondern Mut und Ansporn für die kommenden Spiele, die ab Samstag wieder anstehen - und der SVB kann von Glück sagen, dass wir Olf nicht auch noch eingewechselt haben. Die englischen Wochen, die wir uns mit den erfolgreichen Pokalspielen eingebrockt haben, sind nun vorbei.

In der 3. Minute dann der schon turnusmäßige Wachmacher. Ein Ball, der einfach nur weggedroschen gehört, wurde vertändelt. Der Gästestürmer steckte sein Bein dankend dazwischen und schon stand es 0:1. Ob fair oder unfair ist nach dem Pfiff des Unparteiischen, nicht mehr zu diskutieren. In der 15. Minute wurde Nicolai eingewechselt und konnte sich gleich mit kurzen, schnellen Antritten gut in Szene setzen. Gegen die durchweg Ballsichere und technisch versierte Mannschaft des SV Bauerbach mit nicht zu haltenden Einzelspielern, war aber in der ersten Halbzeit kein Kraut gewachsen. Auch die rote Karte, die sich der letzte Mann in der 32. Minute gegen Nicolai einhandelte, änderte nichts an der Überlegenheit. Vielleicht wäre es anders gekommen, wenn Thomas in der 40. Minute den Ausgleich erzielt hätte bzw. der Gäste-Torwart nach einem, für die Anhänger der Spvgg. klaren, Foulspiel an Andre mit Elfmeter und ggfs. Karte belohnt worden wäre. Hätte, hätte, Fahrradkette. So kam es wie es kommen musste. Robin, der seine Sache über 90 Minuten prima machte, wurde in der 45. Minute von eine Freistoß überrascht. Als Feldspieler, versuchte er den Ball auf der Linie mit dem Fuß zu klären. Das ging leider daneben. Das 0:3 eine Minute später, dann ebenfalls nach einem Freistoß der seinen Weg ungestört in den Strafraum fand und dann durch eine Vielzahl Spieler hindurch, leicht abgefälscht unhaltbar im Tor landete.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der SVB investierte viel Laufarbeit und wechselte nach Belieben die Seiten. Nach dem 0:4 in der 57. Minute kam dann die 65. Minute und wieder eine Situation, die mittlerweile zu unserem Standard-Repertoire gehört. Starke Einzelleistung eines Spielers durch 4, 5 Abwehrspieler hindurch mit Torabschluß. Ach, wenn uns das doch auch wieder einmal gelänge. Damit war dann der Torhunger des SVB nicht gestillt, aber unsere Spieler liesen keinen Gegentreffer mehr zu. Unsere schönste Ballstafette wurde dann in der 83. Minute mit dem Ehrentreffer durch Thomas belohnt. Bei konsequenter Regelauslegung, gelb für den Torwart wg anschließendem Ballwegschlagen, wäre unmittelbar danach wg. weiterem unsportlichen Verhalten (Tritt gegen das Torgebälk) die Ampelkarte die Folge gewesen. Das Ergebnis wäre dadurch sicher nicht verändert worden, aber es wäre sicher ein Ausrufezeichen gewesen.

Dem SV Bauerbach und dem FSV Schröck wünschen wir ein gutes Endspiel, möge der bessere gewinnen. Uns Zuschauern wünschen wir bald wieder einen Erfolg unserer Lieblingsmannschaft und unserem Trainerteam wieder einmal eine sorgenfreie Aufstellung aus dem hoffentlich bald wieder voll verfügbaren Spielerkader. Vielleicht gibt es ja am Samstag gegen den bislang punktlosen TSV Caldern Gelegenheit dazu. Lassen wir uns vom Tabellenplatz nicht täuschen, in Hatzbach hat sich unser kommender Gegner mit 0:4 wacker geschlagen.

26.08.2015 Auslosung Krombacher Pokal Halbfinale

01.09.2015 SSV Hatzbach - FSV Schröck

15.09.2015 Spvgg. - SV Bauerbach

Kreisfußballwart Peter Schmidt informiert, dass die Auslosung zu den beiden Halbfinalspielen am Mittwoch, 26.08.215, in Anwesenheit von dem Vertreter der Krombacher Brauerei Achim Geilfus erfolgt ist.

Da wir am 3. September in Bortshausen spielen, ist unser Halbfinale auf den 15. September verlegt worden.

Wir freuen uns darauf, vor heimischer Kulisse das Halbfinale gegen den SV Bauerbach zu bestreiten. Bauerbach hat am 25.08.2015 den TSV Kirchhain nach Elfmeterschießen mit 8:7 besiegt. Spielstand nach Verlängerung war 1:1

Kreisfußballwart Peter Schmidt informiert, dass die Auslosung zu den beiden Halbfinalspielen voraussichtlich am Mittwoch, 26.08.215, in Anwesenheit von dem Vertreter der Krombacher Brauerei Achim Geilfus erfolgen soll. Die beiden A-Ligisten SSV Hatzbach und Spvgg. werden Heimrecht haben, sofern sie nicht gegeneinander ausgelost werden. Dann hat der erstgezogene Heimrecht. Schaun wir mal.

Die Austragung der Halbfinale ist für den 1. September geplant. Wir werden allerdings auf Verlegung unseres Halbfinalspiels plädieren, da wir bereits am Donnerstag, 3. September, unser Auswärtsspiel in Bortshausen haben.

Halbfinale Krombacher am 01.09.2015

Partien werden ausgelost

Viertelfinale Krombacher

25.08.2015 TSV Kirchhain - SV Bauerbach

18.08 2015 FSV Cappel - FSV Schröck 0:5

18.08.2015 SSV Hatzbach - VfL Neustadt 5:3 n.V

13.08.2015 SG Rosphe - Spvgg. 0:2 (0:2)

Bislang liegt uns der diesjährige Krombacher Pokal!

Im nunmehr dritten Auswärtsspiel der laufenden Runde traf man auf eine motivierte Elf der SG Rosphe. Nach zwei Siegen zuhause gegen des TSV Michelbach (2:1) und den TSV Ernsthausen (3:2) wollten die Spieler der SG vor eigenem Publikum zeigen, dass die beiden Spiele keine Eintagsfliegen waren. Früh wurde das Vorhaben massiv gestört. Nicolai konnte sich in der 7. Minute gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, alles reklamieren auf abseits war vergebens und er schob überlegt zum 0:1 ein. Eine frühe (20.) gelbe Karte gegen Andre irritierte Spieler und Zuschauer gleichermaßen. Harte körperliche Einsätze wurden laufen gelassen und ein Ball wegschlagen führte zu gelb. Ja regelgerecht, dann aber bitte gleiche Strafe für alle. In der 23. Minute war es erneut Nicolai der lang angespielt wurde. Er hielt den Ball kurz und passte dann flach auf Thomas S. der den Ball direkt abzog und flach ins linke Eck, unhaltbar für den Torwart, zum 0:2 einschoss. Damit war Mitte der ersten Halbzeit frühzeitig klar, dass dieser Vorsprung schwer zu knacken sein würde. Bis weit in die zweite Halbzeit hinein, waren es lediglich Fernschüsse, die auf unser Tor abgegeben wurden. Sicherlich hatten wir mehr wie eine Chance, um den Vorsprung weiter auszubauen. Diese Nachlässigkeiten wurden durch diesen Gegner nicht bestraft. Auch merkte der aufmerksame Zuschauer, dass die Präsenz des Gegenspielers bei der Ballannahme nicht so war, wie wir sie in den ersten beiden Spielen der A-Liga gespürt haben. Wir müssen hier noch dazu lernen. Sven wurde dann in der letzten viertel Stunde dreimal gefordert. Dies machte er ausgezeichnet. Zweimal kam der Linksaußen zum Abschluß und einmal säbelte unser Abwehrchef am Ball vorbei. Wir sollten daran arbeiten, dass diese Großchancen gar nicht erst entstehen. Dazu gehört besseres Zweikampfverhalten und bessere Ballkontrolle in bedrängten Situationen. Am heutigen Abend waren die kleinen Fehler alle ohne zählbare Auswirkung. Das Halbfinale, auf das wir uns nun freuen können, wird unserer Elf sicher mehr abverlangen, wie die bisherigen Pokalspiele. Schön wäre es, wenn wir das Halbfinale am 1. September als Heimspiel bestreiten dürften.


31.07.2015 Krombacher Pokal Spielverlegung

Die SG Rosphe hat wegen Verlegung des Spiels nachgefragt. Neuer Termin, vorbehaltlich der Bestätigung durch den Kreisfußballwart, ist Donnerstag, der 13. August 2015 um 19:00 Uhr in Unterrosphe.

SG Rosphe - Spvgg.

In der 3. Runde treffen wir auf sie SG Rosphe. Die SG ist mit Siegen über den TSV Michelbach (2:1) und den SV Ernsthausen (3:2) in die Runde eingezogen.

SG Rauschenberg/Schwabendorf - Spvgg. 0:8 (0:3)

Der heutige Pokalabend war früh entschieden. Bereits in der ersten Halbzeit schossen Nicolai mit zwei Toren und Andre einen sicheren 3:0 Vorsprung heraus. Passend zur schnellen Führung wurde noch ein SG-Spieler nach einem Zwiegespräch mit dem Schiedsrichter mit einer roten Karte zum duschen geschickt. In der zweiten Halbzeit war es dann ein lockeres Trainingsspiel mit 5 weiteren Toren (3 Nicolai, je 1 Andre und Manfred). Für die wieder einmal zahlreich vertretenen Rauischholzhäuser Zuschauer gab es noch eine Überraschung. Nachdem wir am letzten Dienstag in Emsdorf nachsitzen mussten, hatte der Vorstand auf seiner Vorstandssitzung am Montag Abend beschlossen, dass der Eintritt für die immer mitreisenden Zuschauer vom Verein übernommen wird. Die Überraschung war sicher gelungen.
Das DFBnet zeigt am Dienstag Abend sicher das Wunschergebnis der SG, ist aber vermutlich einem Bedienungsfehler geschuldet. Wir treffen am 18. August (solange ruht der Pokal) auf die SG Rosphe.

SV Emsdorf - Spvgg. 1:1 (1:1); 2:3 n.V.

Gleich im 1. Pokalspiel der jungen Saison 2015/2016 musste die Elf von Frieder und Olf nachsitzen. Die frühe 1:0 Führung des SV wurde umgehend durch Nicolai nach schöner Einzelleistung egalisiert. In der regulären Spielzeit gelangen dem SV noch 2 Alu-Treffer, die Spvgg. traf einmal Alu. Permanentes meckern von Spieler und Zuschauer machte den Schiedsrichter nicht unbedingt zum Freund der Emsdorfer. Mitte der 2. Halbzeit gab es dann nach mehreren gelben dann die gelbrote Karte für einen Akteur des SV. Respekt, dass sich der SV mit 10 Mann dann fast bis zum Elfmeterschießen spielte. Nicolai schaffte es in der ersten Hälfte der Verlängerung im Latteschießen mit Emsdorf gleich zu ziehen. Andre hatte allerdings an diesem lauen Sommerabend keinen Bock auf Elfer. Einen abgewehrten Ball nahm er aus 18 Meter volley und traf in der zweiten Hälfte der Nachspielzeit zum 1:2. Alle fanden sich damit schon zum Endstand ab, als Marco die Sache noch einmal spannend macht und dem SVer die Chance zum 2:2 fünf Minuten vor Schluß einräumte, der diese dankbar annahm. Aber nun war es Manfred, der keine Lust auf Glücksspiel hatte. Mit einem langen Ausfallschritt bugsierte er den von rechts vors Tor geschlagenen Ball ins Tor. Am Ende ein verdienter Sieg und nun geht es am 28. Juli in Schwabendorf gegen die SG Rauschenberg/Schwabendorf. Die SG fertigte den TSV Moischt mit 8:3 ab. Schaun wir mal, was geht?

Bleibt zu hoffen, dass der Schiedsrichter keine Sonderbericht über den Verlierer schreibt.

Hier noch ein paar Bilder:Hier geht´s zum Bericht der OP Spvgg. liefert Schlagzeile des Tages


Das meint die Oberhessische Presse am 22.07.2015

 

05.05.2015 Auslosung Krombacher Pokal

 

Die diesjährige Pokalrunde wird nur von 32 Mannschaften bestritten. Wie schon in der Vergangenheit praktiziert, lässt der SV Beltershausen die Pokalrunde grundsätzlich aus. Weitere Hochkaräter wir der VfB Marburg oder Eintracht Stadtallendorf werden dieses Jahr ebenso vermisst, wie der SV Großseelheim, der SV Mardorf, der TSV Amöneburg, der 1. FC Waldtal oder Intertürk Neustadt.

Das Los führte die beiden Erstplatzierten der B-Liga Marburg II zusammen.

Am 21. Juli kommt es um 19:00 Uhr zu dem Aufeinandertreffen SV Emsdorf - Spvgg.

Ohne die übrigen Paarungen abwerten zu wollen, das dürfte eines der Top-Spiele der 1. Pokalrunde sein.


Nachfolgend die Paarungen der 1. Runde:

Um noch mehr und schnellere Informationen über unseren Verein zu erhalten, ist er auch bei Facebook vertreten.

Fußball: die nächsten Spiele

Samstag, 28.10.2017 - 14:30/16:30

SV Beltershausen - Spvgg.

Sonntag, 05.11.2017 - 12:30/14:30

Spvgg. - TSV Caldern

ohne unsere Teilnahme:

Tischtennis:

Freitag, 27.10.2017 - 20:00

Spvgg. - TTV Stadtallendorf VI

Turnen und Tanzen:

in der Mehrzweckhalle RHH

Kinderturnen

Grundschulkinder

Montags, 14:15 - 15:00 Uhr

Kindergartenkinder

ab ca.  3 1/2 bis 4 Jahre

Montags, 15:00 - 15:45 Uhr

Eltern-Kind-Turnen

Montags, 15:45 - 16:30 Uhr

Tanzen für Kids

Happy Flummis  (5 - 6 Jahre) Donnerstags, 15:15 - 16:15 Uhr

Turbo Flummis (7 - 8 Jahre)

Donnerstags, 16:30 - 17:30 Uhr

Cool Dancers (8 - 10 Jahre) Freitags, 15:15 - 16:15 Uhr

Termine der Senioren:

Dauertermin Nordic Walking:

Montags, Mittwochs, Freitags

09:00 bis 10:00 Uhr ab

Burgteich (Oktober bis März) bzw.

ab Kastanienallee, oberhalb Schloß (April bis September)