OP und (Nicht-)Berichterstattung zum Amateurfußball vom Wochenende

OP und (Nicht-)Berichterstattung zum Amateurfußball vom Wochenende

Gestern war es ein Gerücht, heute ist es Tatsache! Nachdem wir uns schon wunderten, dass vom Auftaktspiel der Kreisliga A, SV Mardorf vs. SG Niederklein/Schweinsberg, gerade mal das Ergebnis in der Samstags-OP stand, wird der Fußball vom Wochenende lediglich Randnotiz in der örtlichen Presse. Nachfolgend der Brief unseres Kreisfußballwarts als Sprecher des Kreisfußballausschusses an die Verantwortliche/n den wir absolut unterstützen.

——————————————————————-

An die Hitzeroth Druck+Medien GmbH

-Geschäftsführung-

Chefredakteurin

Sehr geehrte Frau Ilerie Meier,

seit fast 10 Monaten lag der gesamte Amateur und Jugendfußball in Folge der Corona-Pandemie brach.

Nach einer nun mehrwöchigen Planungs- und Vorbereitungszeit startet der Spielbetrieb für die Saison 2021/2022 in der Region Gießen-Marburg nun an diesem Wochenende.

Die handelnden Personen in den Vereinen, die aktiven Spielerinnen und Spieler, die unzähligen, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die für die Durchführung des Spielbetriebes unerlässlich sind, und nicht zu vergessen, die interessierten „Fans“ der Vereine…..alle haben sich selbstverständlich auf die stets sehr ausführliche Vorberichterstattung für alle Spielklassen in der Oberhessischen Presse gefreut.

Zahlreiche, teils wütende Anrufe von den Vereinen an die MItglieder*Innen des KFA Marburg waren u.a. die Folge, weil es diese Berichte in der vergangenen Woche einfach nicht gab!

Unbestätigte Aussagen, dass künftig nur noch über den Hessenligisten Stadtallendorf berichtet wird, machten derweil die Runde und führten zu verärgerten Reaktionen.

Wir als KFA Marburg sehen in der Vorgehensweise, die Vereine unseres Fußballkreises bei der ausführlichen Berichterstattung zu ignorieren, eine fehlende Wertschätzung und vermissen den nötigen Respekt für die unglaublichen, ehrenamtlichen Leistungen der unzähligen, hochengagierten Vereinsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Die Oberhessische Presse kann doch nicht die Volkssportart Nr. 1, die der Fußball nun einmal ist, so einfach außen vor lassen.

Die Fußball-Berichterstattung aus den heimischen Ligen sind doch das Salz in der Suppe und gehören in aller Ausführlichkeit dazu.

Um den Amateursport nach der langen Pause wieder anzukurbeln, haben die Vereine sehr viele Anstrengungen unternommen. Die Umsetzung der Hygieneregeln, die Mobilisierung der aktiven Sportler*Innen, Gespräche und Motivieren der Ehrenamtlichen u.v.m.

Die Werbung für den Beginn der Spielzeit mit einer ausführlichen Vorschau für alle Spielklassen wäre die wünschenswerte Unterstützung der Vereine gewesen.

Liebe Frau Meier, ich hoffe sehr darauf, dass in den kommenden Tagen bei der Fußballberichterstattung in der OP die Interessen der heimischen Vereine wieder entsprechend berücksichtigt werden.

Für weitere Fragen bzw. Informationen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag des KFA Marburg

Peter Schmidt

Kreisfußballwart Marburg

Bauerbacher Str. 54

35043 Marburg

Ein Gedanke zu „OP und (Nicht-)Berichterstattung zum Amateurfußball vom Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.