SV Mardorf – Spvgg. 3:0 (2:0)

SV Mardorf – Spvgg. 3:0 (2:0)

Das war nix, meine Herren! So kurz lässt sich das Fußballwochenende beschreiben. Dieses mal war es die Unerfahrenheit des jüngsten
Spielers, der frühzeitig unsere nahezu schon gewohnte Spielerzahl auf den Platz brachte. Dominik verursachte innerhalb von wenigen Minuten 2 Folgenschwere Zweikämpfe im Strafraum, die
beide Male mit gelb und Elfmeter für die Heimmannschaft geahndet wurden. Nach dem zweiten Mal durfte es sich den Freizeitdress anziehen. Nachdem es nach einer viertel Stunde
dann 2:0 und 11 zu 10 stand, konnten sich die erwartungsvoll mitgereisten Zuschauer nur noch an der wärmenden Herbstsonne erfreuen. Andre zog sich dann offenbar auch noch Mitte der
ersten Halbzeit eine Verletzung zu. Diese verhinderte jedoch nicht, dass er bis zum Ende auf dem Platz blieb und glücklicherweise nicht vom Schiedsrichter wegen dem ein oder anderen
Scharmützel ebenfalls zum umkleiden geschickt wurde. Irgendwie schaffte es die Mannschaft, trotz fehlender Harmonie, mit 10 Spielern das Spiel lange offen zu halten. Der Treffer zum 3:0 fällt
ebenfalls unter die Rubrik vermeidbar. Schade, denn die Mardorfer waren an diesem Sonntag sicher nicht der Gegner, bei dem um die Punkte zu fürchten war. Aber eines waren sie, bissig und
ehrgeizig. Das sind eben die Attribute, die unserer Mannschaft an diesem Sonntag wieder einmal abgingen. Die Reserve musste sich ebenfalls mit 2:0 geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.