VfB Wetter II – Spvgg. 1:2 (0:1)

VfB Wetter II – Spvgg. 1:2 (0:1)

Heute erst die Information, dass sich Fabi gestern beim Spiel der Reserve in Cappel, ohne Fremdeinwirkung eine schlimme Knieverletzung zugezogen hat. Dies macht alle Ergebnisse zur Nebensache. Ey Fabi, halt die Ohren steif und gute Besserung. Das Spiel in Wetter bedurfte einiger Umstellungen. Dennis, Lars und Till waren Urlaubsbedingt zu ersetzen. So agierten Patrick, Brian, Marcel und Dominik vor Ingo. Im Mittelfeld Rene, Kosta und Wolfgang. In der Spitze Robin, Nicolai und Andre. Das Spiel ließ sich ganz gut an, was fehlte waren zielgerichtete Abschlüsse. Nach 30 Minuten verletzte sich Brian und die Entscheidung des Trainergespanns fiel auf den Neuling im Kader der ersten Mannschaft, Steven von der Bank weg in die Innenverteidigung zu beordern. Das war gleich mal eine Aufgabe für Steven. Nach anfänglicher Unsicherheit, wurde er von Minute zu Minute besser und wir können seinen ersten Auftritt in der ersten Mannschaft als gelungenes Debut verzeichnen. Weiter so Steven. In der 40. Minute wurde Nicolai aus der eigenen Hälfte heraus, steil angespielt. Sein Gegenspieler brachte ihn zu Fall und es gab Elfmeter für uns. Sehr zum Leidwesen der heimischen Zuschauer, die zwar auf Foul erkannten, den Tatort aber deutlich vor dem 16er sahen. Andre ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher. Kurz danach hatte Nicolai noch eine gute Gelegenheit, konnte sich aber nicht entscheiden, wie er den Ball verwerten sollte. Er wurde abgedrängt. Damit ging es in die Halbzeit.  Nach der Halbzeit tröpfelte das Spiel dahin, es gab keine nennenswerten Chancen. In der 60. Minute muss irgendwas passiert sein. Es hagelte gelbe Karten, ohne dass es dazu gravierende Anlässe gegeben hätte. Leichte Körperkontakte wurden mit gelb geahndet. Das war schon etwas besonders. In der 74. Minute touchierte ein Freistoß von Wetter die Latte. Es war zu merken, dass die Hausherren jetzt nochmal nachlegen wollten.In die Drangphase hinein, ein guter Konter. Robin setzte Nicolai mit einem weiten Ball auf rechts ein. Der fackelte nicht lange, ging noch ein paar Meter in den Strafraum hinein und knallte das Runde Volley ins lange Eck. Da gab es nichts zu halten für den wenig geprüften Schlussmann. Irgendwie gelang es unserer Elf nicht, das Spiel einfach und Ballsicher nachhause zu spielen. Tom ersetzte in der 83. Minute Robin. Der bereits verwarnte Wolfgang bekam in der 89. Minute für ein Allerweltsfoul gelb-rot und durfte schon mal duschen gehen. Der daraus resultierende Freistoß von rechts fiel ohne weitere Berührung ins lange Eck. Da sah unsere versammelte Mannschaft einschließlich Ingo nicht gut aus. Danach kam Robin nochmal für Tom, der nach hartem Kontakt zu Boden gegangen war. Insgesamt wurden 7 Minuten nachgespielt. Woraus diese Nachspielzeit resultierte, lässt sich nicht erschließen. Am Ende ein humorlose Arbeitssieg auf einem Sportgelände, wo wir uns immer wieder schwer tun. Jetzt gilt es, die Mannschaft auf das Nachholspiel in Dreihausen am Ostermontag vorzubereiten und das Grundderby anzunehmen. Zuvor holt unsere Reserve am Donnerstag gegen die Reserve des SV Momberg nach. Glück auf, Spvgg.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.