Unser Spieltag beim 20. Rhiel-Cup

Unser Spieltag beim 20. Rhiel-Cup

An dem Tag als die Hitzerekorde in Deutschland purzelten, war unser Auftritt bei gefühlt 35° fällig. Die Verschiebung um 30 Minuten nährte die Lust auf die Teilnahme am Endspiel des Tages bei dann nur noch 30°.

Unser Trainer Brian Davis musste heute auf die weiterhin verletzten Kosta, Marcel Z., Andre, Fabian, Lars und die Urlauber Dennis und Steven verzichten. Schade, dass Sven nicht daran arbeitet, wieder in die Mannschaft zurückzukehren.

Im ersten Spiel trafen wir auf den SV Beltershausen. Schon in der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel entscheiden müssen. Einmal Nicolai freistehend nach wunderbarer Kombination und dann noch einmal, als er nach einem Hochgeschwindigkeitssolo zu weit nach außen abgedrängt, aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. Das 1:0 erzielte dann Dominik in der 18. Minute von linksaußen aus spitzem Winkel. Doch auch der SV hatte seine Chancen, musste aber anerkennen, dass bei Ingo an dem Tag Endstation war. Auch in der zweiten Halbzeit gab es noch die eine oder andere Gelegenheit, das Ergebnis auszubauen. Merkbar aber auch, dass die Feinabstimmung im Passspiel noch fehlte. Bei einem sicher so nicht beabsichtigten Zweikampf verletzte sich ein Spieler des SV an der entschieden zu nah am Spielfeldrand stehenden Barriere. Der Krankenwagen wurde gerufen und wir hoffen, dass der Spieler bald wieder auf dem Platz stehen kann. Bekanntermaßen wird der Auftritt des 23. Mannes hier nicht kommentiert, das bleibt auch heute so.

Im zweiten Spiel des Tages konnte der aktuelle Grundpokalsieger und Aufsteiger in die KOL, VfL Dreihausen, gegen unseren Liga-Konkurrenten, die FSG Südkreis, ebenfalls mit 1:0 die Oberhand behalten. In der zweiten Halbzeit sehr glücklich, aber auch hier gilt, weiterkommen ist nur mt Toren möglich. Schade dass sich Oliver J. auf Seiten des VfL verletzte und damit als Abwehrorganisator im Tagesendspiel fehlte.

Nach einer kurzen Pause gab es dann das Endspiel der Rivalen aus dem Grund, sozusagen Grund Pokal 2.0 als Neuauflage des Aufeinandertreffens von vor 14 Tagen. 

Vielleicht lag es an der nur kurzen Pause für den VfL. Unsere Mannschaft war hellwach und bestens organisiert. Nach 10 Minuten war es Robin der mit seinem Treffer zum 1:0 die Richtung vorgab. Nur 3 Minuten später flitzte Nicolai unaufhaltsam davon und erhöhte auf 2:0. Verteidiger und Torwart blieben etwas betröppelt am Boden liegend zurück. Mit dem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit verstärkte der VfL seine Bemühungen, aber ohne zählbaren Erfolg. Unsere Spitzen, allen voran Nicolai, trieb der Abwehr des VfL, auch bei etwas niedrigeren Temperaturen, die Schweißperlen auf die Stirn. Letztendlich war er in der 34. Minute nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Youngster Nils souverän. In der 37. Minute kam der VfL noch zu einem Ehrentreffer, als Ingo in die brutal tief stehende Sonne schauend, den als Flanke gedachten Ball über sich passieren lassen musste. Das war es dann aber auch, der Pokalverteidiger des Rhiel-Cup 2018 hatte fertig.

Fazit, an einem heißen Tag, die richtige Antwort auf einen verkorksten Auftritt im Grund Pokal gegeben. Prost, Jungs! 

Jetzt aber nicht übermütig werden und das Halbfinale am Sonntag entspannt angehen. Wäre gut und ganz wichtig, verletzungsfrei und ohne Sperren die nächste Pflichtaufgabe am Dienstag bei der SG Salzböde-Lahn im Krombacher-Pokal anzugehen. Auf geht’s, Spvgg.!

Unsere Mannschaft beim Rhiel-Cup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.