Fußball: Spvgg. – RSV Kleinseelheim 6:1 (2:0)

Fußball: Spvgg. – RSV Kleinseelheim 6:1 (2:0)

Mit 1-stündiger Verspätung begann die erste zählende Partie des Jahres 2015 vor stattlicher Zuschauerkulisse. Der etatmäßig angesetzte Schiedsrichter befand sich eventuell noch im Winterschlaf, so dass sich die Zuschauer und Spieler gedulden mussten, bis der Ersatzschiedsrichter das Spiel anpfiff (übrigens das 3. Spiel für ihn, an diesem Tag). Eine hektische erste Halbzeit mit vielen Unterbrechungen und gelben Karten, bescherte uns einen 2:0 Vorsprung. Hier darf festgehalten werden, dass sich Spieler und Zuschauer mehr dem fairen Spiel als der Theatralik um teils harmlose Fouls kümmern sollten.Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Kracher. Johannes lies seinem schon guten 1:0 auf Vorlage von Dennis, ein Tor des Tages folgen. Ein Zuspiel von Nicolai zwirbelte er von der Grenze des 16ers, über die schlecht sortierte Abwehr zum 3:0 in das Tordreieck.  Solche Tore macht bei uns eigentlich nur einer – eben Johannes.Der Vorsprung wurde über 4:0, 4:1 zum 6:1 ausgebaut. Kurios auch das Tor zum 5:1. Dennis wurde nach einer Ecke überhaupt nicht angegriffen und drosch den Ball so vor das Tor, dass der Ball von den Kleinseelheimern nur noch ins eigene Tor geklärt werden konnte.Am Ende ein verdienter Sieg, vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Kleinseelheim hatte bis zum heutigen Tag nach SG Niederklein/Schweinsberg die beste Abwehr der Liga. Die haben wir mehrfach geknackt, das will etwas heißen.  

None
None

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.