VfL Marburg III – Spvgg. I 9:5

VfL Marburg III – Spvgg. I 9:5

Im letzten Verbandsspiel der Vorrunde 2016/2017 traf unsere 1. Mannschaft in Marburg mit dem VfL Marburg III auf einen Gegner, dessen junge Spieler – alle noch in den Zwanzigern, aber technisch auf hohem Niveau und schnellen Beinen agierend – immer wieder mit ihren spektakulären Topspins und brutal harten Schmetterbällen den Beifall der zahlreich erschienen Fans des Gastgebers herausforderte und auch unsere Spieler beeindruckten. Doch auch unsere Aktiven präsentierten sich in ausgezeichneter Spiellaune und hielten die Begegnung bis zu unserer 4:3 Führung lange Zeit offen. Verantwortlich dafür waren vor allem die kämpferisch hervorragenden Leistungen von Manfred Hahn und Michael Schuchhardt im Einzel und zusammen im Doppel sowie von Roland Better, die selbst Satzrückstände noch in Siege umwandelten. Da konnte sich unsere Mannschaft sogar noch Hoffnung zumindest auf einen Teilerfolg machen. Aber in der 2. Halbzeit spielten sich die Gastgeber geradezu in einen Spielrausch hinein und zogen auf 8:4 davon. Allerdings hatten sie in spielentscheidenden Momenten auch das notwendige Quäntchen Glück und sicherten sich dann in der Verlängerung oder mit einem knappen 2-Punktevorsprung den Sieg. Lediglich Gotthard Zweckerl konnte durch eine kämpferische Glanzleistung – er lag im 5. Satz schon fast hoffnungslos 4:8 zurück und gewann noch in der Verlängerung – auf 5:8 verkürzen. Doch mehr ließen die Gastgeber nicht zu. Nach 3 1/2 Stunden beendeten die Gastgeber als glücklicher 9:5-Sieger diesen TT-Krimi und luden unsere Mannschaft im Anschluss daran noch zu ihrem Vorrundenabschluss-Buffet ein. Das tröstete unsere Spieler jedoch nur wenig über die knappe Niederlage hinweg, auch wenn sie mit ihren gezeigten Leistungen nicht unzufrieden die Heimreise antreten konnten und mit positiven Erwartungen in die Rückrunde gehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.