Interview mit unserem Trainer

Interview mit unserem Trainer

Interview unseres Webmasters mit unserem Trainer Brian Davis / 02.04.2020Brian ist seit Saisonbeginn alleine verantwortlicher Trainer für unsere Fussballer und hat, bis zur Spielpause im Dezember, zusammen mit der Mannschaft eine hervorragende Runde absolviert. Nach Lage der Punkte ist noch alles möglich.   Hallo Brian,  da wir uns nicht wie üblich am Sportplatz treffen, mal ein neuer Weg, um Informationen und Gedanken auszutauschen:   Wie geht es dir in diesen Zeiten?   Mir persönlich geht es zum Glück gut. Dass so ein Virus im 21. Jahrhundert jedoch alles lahmlegen kann, damit hätte ich persönlich niemals gerechnet. Klar macht man sich Gedanken und verfolgt die Nachrichten, jedoch kann man letztendlich einfach nur hoffen, dass der ganze Wahnsinn bald ein Ende nimmt und alle das bestmögliche aus der aktuellen Situation machen.  Wie kommst du ohne die Spieler und Training zurecht?  Es ist ziemlich ungewohnt, man merkt es fehlt etwas im Alltag. Training planen, zu trainieren, der Kontakt in Bezug auf die anstehenden Spiele/Trainingseinheiten mit den Spielern – alles fällt weg. Aktuell dreht sich einfach nichts um den Vereinsfußball und das ist wirklich schon ziemlich ungewohnt für mich. Auch nach den nun schon fast drei Wochen, ist und bleibt es ungewohnt.  Ganz ohne Fußball bin ich jedoch nicht. Ich kann die freie Zeit, die mir momentan neben der Arbeit bleibt, mit meiner Family verbringen. Da mein Sohn keinen Tag ohne seinen Fußball das Zimmer verlässt, gehört ein tägliches kleines Duell bzw. Training, gerade bei dem genialen Wetter, natürlich dazu. Die Tochter schaut zu, freut sich und lernt schon, wie sie uns anfeuern kann.Da wir uns zudem aktuell auch in der Bauphase befinden, wird es natürlich nicht so schnell langweilig.   Wie hältst du die Truppe mental zusammen?  Das ist in dieser Situation wirklich nicht so einfach. Ich habe zB versucht, eine Trainings-Challenge auf die Beine zu stellen, jedoch ist dies, dadurch, dass man die vorgeschriebene Kontaktbeschränkung einhalten soll, bzw. den Kontakt zu Allen generell auf ein Minimum reduzieren soll, einfach unmöglich, irgendetwas in dieser Weise umzusetzen. Da Fußball kein Ein-Mann Sport ist, sind uns hier leider die Hände gebunden und die Verständigung, zB über WhatsApp, muss hier überwiegend ausreichen. Das hält uns aber nicht davon ab, keinen Sport zu betreiben. Alternativ zu der Trainings-Challenge habe ich für die Mannschaft einen Trainingsplan erstellt (natürlich mit Nachweis der Spieler). Nebenbei biete ich dann (auf freiwilliger Basis) Einzel-Training an, wo Kraft, Ausdauer, Koordination sowie der Ball gefragt sind (natürlich alles unter genauer Einhaltung der Vorgaben!!).   Wie bereitest du einen evtl. Neustart der Runde vor?   Da man nicht weiß, wie und wann es weitergeht, ist es für mich, sowie für alle anderen Verantwortlichen und beteiligten Personen, schwierig bzw. fast unmöglich, in irgendeiner Form zu planen.Aktuell muss ich wie gehabt planen und ich rechne damit, dass man ab August wieder in eine neue Saison starten kann.  Was ist deine persönliche Vorstellung von der Fortsetzung einer Runde?  Ich persönlich würde die verlorene Zeit, die aufgrund höherer Gewalt (Corona-Virus) verloren gegangen ist, hinten dranhängen. Da wir im Amateur Fußball an keinen internationalen Wettbewerben teilnehmen, haben wir keinerlei Zeitdruck ;-).  Wie siehst du die Zeit der Vereinswechsel für die Spieler?  Es wäre zu überlegen, ob evtl. eine Sonderregelung für diesen Sommer eingeführt wird, sodass das Transferfenster erst geöffnet wird, sobald die verlängerte Runde abgeschlossen ist, oder eine Transferperiode aussetzen. Somit würde die nächste Transferperiode erst im Winter stattfinden, was den Vereinen in der momentanen Situation Planungssicherheit geben würde.  Wie siehst du einen Abbruch der aktuellen Runde, so wie es beim Tischtennis bereits vorgenommen wurde?   Sollte es zu einem Abbruch kommen, kann nur so entschieden werden, dass die kompletten Ligen annulliert werden – ohne Auf- und Absteiger! Fußball, sowie alle anderen Sportarten (Handball, Eishockey, Tischtennis, Football usw.), ist für jeden Sportler mit die schönste Sache der Welt. Es wird immer groß von Fairplay gesprochen, sodass auch hier das Wort „FAIR“ einfach im Fokus stehen muss. Wir sind in einer Situation, wo kein Mensch/Verantwortlicher oder sonst irgendjemand etwas für kann. Wir versuchen alle zu helfen und zu unterstützen, damit wir dieses Virus schnellstmöglich bekämpfen bzw. in den Griff bekommen, indem wir auf alles Schöne verzichten – die Gesundheit der Menschen steht nun mal an erster Stelle!! Daher finde ich es nicht fair, jetzt abzubrechen und nach dem aktuellen Tabellenstand zu entscheiden. In vielen Ligen ist nicht einmal die gleiche Anzahl an Spielen bestritten worden, da ist es für mich undenkbar und nicht einmal der Rede wert, die Runde nach aktuellem Tabellenstand zu bewerten. Aus dieser Situation sollte einfach kein Verein, kein Spieler Vor- oder Nachteile haben. Das sollte der HFV sowie der DFB sich alles genau überlegen und ich hoffe, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen, da es hier um alle Vereine geht und nicht nur um den ersten bzw. letzten Tabellenplatz!   Danke Brian für deine Anmerkungen und Überlegungen zum weiteren Fortgang. Pass gut auf Dich und Deine Lieben auf, bleibt gesund – und hoffentlich bis bald!  Wir wollen versuchen, vielleicht die eine oder andere Stellungnahme von Spielern und Verantwortlichen einzuholen und hier wieder zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.