„Weißer Rauch“ über dem neuen Vereinsheim

„Weißer Rauch“ über dem neuen Vereinsheim

62 Vereinsmitglieder, von 291 stimmberechtigten Mitgliedern, waren am Sontag Nachmittag erschienen, um die Weichen der Spvgg. auf Erfolg zu stellen. Eine gewisse, nicht greifbare, Spannung lag über dem gut gefüllten Vereinsheim der Spvgg. Was war im Vorfeld alles an Mutmaßungen über den Fortgang der Spvgg. hinsichtlich der Zusammensetzung des Vorstands ergangen. Dabei war es doch nur die Fortsetzung des bereits 2014 eingeschlagenen Weges, der zu bestätigen war.

Nach der Begrüßung durch den scheidenden Vorsitzenden Dieter Grün und der Feststellung der Beschlußfähigkeit nahm die Versammlung einen guten und zielgerichteten Verlauf. Zuvor wurde den kürzlich verstorbenen Mitgliedern Hans-Jürgen Stieler und Peter Vollmer gedacht. Beides Mitglieder, denen der Fußball ganz besonders am Herzen lag.

Der etwas sehr ausführliche Bericht des 1. Vorsitzenden wurde von der Versammlung mit anhaltendem Beifall kommentiert. Die Schlußworte „Glück auf, Spvgg!“ wurden dadurch übertönt. Des weiteren wurden die Berichte des Schatzmeisters und der Abteilungen vorgetragen. Besondere Erwähnung verdient hier der Bericht der Abteilung Fußball. Kai berichtete von den vielen Episoden  bis zum Aufstieg in die A-Liga. Im Nachgang wurde noch einmal an die Emotionen, gerade am Tag des Aufstiegs am 9. Juni 2015 erinnert. Nach den Berichten übernahm der ehemalige 1. Vorsitzende Matthias Hofmann das Amt des Wahlleiters und führte souverän durch die Neuwahlen. Dirk Faulstich wurde einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Genauso reibungslos verliefen die Wahlen zur ebenfalls neuen 2. Vorsitzenden, Steffi Klages. Wiederwahl wurde aufgerufen bei dem Schatzmeister und stellvertretenden Schatzmeister. Johannes Fischer und Thomas Heckmann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso Lars Klages als Sport- und Jugendwart. Neu in den Vorstand rückte Ramona Schwarz als Schriftführerin. Überraschend wurde Katja Zweckerl-Jura in der Abteilungsleitung der Damen-Gymnastik bestätigt. Sie hatte ihren Abschied angekündigt und war auch schon verabschiedet worden. Da sich aus der Gruppe niemand bereit erklärte, war es Katja, die die Abteilung nicht ohne Führung lassen wollte. Eine einstimmige Wahl, war ihr sicher. In der Abteilung Tischtennis hatte sich Siegfried Baldreich bereit erklärt, das Amt seines Vorgängers zu übernehmen und somit gleichzeitig der Nachfolger seines Nachfolgers zu werden. Nach 26 Jahren als Abteilungsleiter übergab Georg Hoffmann die Abteilungsleitung damit an seinen Vorgänger. Die Abteilung Fußball hatte sich gut aufgestellt und daher konnte vom Abteilungsleiter über Spielausschuss, Platzwart bis zu den Platzkassierern eine zügige Besetzung bzw. Bestätigung erfolgen. Dirk Faulstich beschloß die Versammlung nach knapp zwei Stunden und lud alle Anwesenden noch auf einen Kaltschale zu Lasten des Vereins ein. Am Ende des Tages also, eine sehr schnell und zügige Generalversammlung mit der Akklamation eines neuen Vorstands. Mit dem jungen Vorstand sieht sich die Spvgg. für die kommenden Jahre gut aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.