A-Liga Marburg und B III: VfL Neustadt – Spvgg. 4:4 (1:3); Reserve gewinnt 4:2

A-Liga Marburg und B III: VfL Neustadt – Spvgg. 4:4 (1:3); Reserve gewinnt 4:2

Zu ungewohnter Zeit (14:45 Uhr), sollte das Spiel in Neustadt beginnen. Waren wir noch dem VfL zur Verlegung auf Samstag entgegengekommen, war man jetzt auf Neustädter Seite wenig kooperativ, das Spiel um eine Stunde nach hinten zu verlegen. Der Sportsgeist lies es nicht zu und so waren die Spieler des VfL schon vor dem Anpfiff recht motiviert, ums mal freundlich zu formulieren.  Mit erneut deutlich geänderter Aufstellung ging’s dann mit knapp 20minütiger Verspätung auf den Platz. Heute galt es Ingo, Konstantin, Patrick und Marcel zu ersetzen. Zunächst nahm Johannes den Platz zwischen den Pfosten ein. Die Abwehr sah Brian und Till in der Mitte, Lars und Fabian besetzen die Außenbahn. Davor Wolfgang, Rene und Andre. Vorne sollten Robin, Thomas und Dennis die Abwehr knacken. Neustadt begann wie bereits angeführt, hoch motiviert. Bereits nach 5 Minuten hatten sie 3mal aus aussichtsreicher Position unser Tor verfehlt. Unser erster Angriff (7.) war hingegen gleich erfolgreich. Andre war nicht zu stoppen und erzielte im Nachschuss das 1:0. Postwendend erhöhte Neustadt den Druck, traf aber zunächst nur die Latte. Es war schon früh festzustellen, dass unsere Abwehr mit den schnellen Stürmern Probleme bekommen sollte. Brian konnte in der 22. nur durch Halten die nächste Attacke verhindern, dafür gelb als Würdigung des Unparteiischen. Der Druck wurde permanent hochgehalten, der Ausgleich fast logisch. Eine Hereingabe von links und der Spieler des VfL war um einen Tick schneller am Ball, 1:1 (31.). Doch jetzt kam unsere beste Phase im Spiel. Thomas spekulierte richtig und erlief eine schlampige Rückgabe und traf zum 2:1 in der 34. Minute. Robin setzte eine Minute später noch einen drauf und wollte auf Andre flanken. Der Ball suchte sich einen anderen Weg und fiel über den Torwart hinweg ins lange Eck. Auch gut, 3:1 für uns. Danach hatte Thomas noch eine gute Gelegenheit zu erhöhen, scheiterte aber am Torhüter. Nach mehreren sehr gut vorgetragenen Spielzügen hätten wir das Spiel vor der Halbzeit sicher entscheiden müssen. Einmal mehr kamen wir schläfrig aus der Pause. Neustadt dagegen hellwach. Nach einer Ecke wurde der Ball zunächst abgewehrt, aber der abgefälschten Schuss aus rund 20 Metern war für Johannes nicht zu parieren. Der VfL blieb dran und erzielte innerhalb von 3 Minuten zwei klare Abseitstreffer. Den ersten Treffer zum 3:3 in der 54. Minute reklamierte Till beim 23. Mann, Quittung war gelb. Der Führung des VfL 3 Minuten später ging eine erneute Abseitsstellung voraus. Wir müssen uns hier den Vorwurf gefallen lassen, dass bei der Spielleitung das spekulieren auf abseits falsch war. Wir sollten zukünftig den Raum nicht anbieten. In der 60. Minute kam dann der zwischenzeitlich eingetroffene Ingo für Johannes. Johannes hatte seine Sache sehr ordentlich gemacht, ist aber als gelernter Stürmer nur der Notnagel als letzter Mann. Ingo sollte auch noch genug zu tun bekommen. Gut war, dass nach all den Rückschlägen die Moral stimmte und wir unsere Chancen bekamen und nutzen. Andre knallte den Ball in der 65. Minute aus 16 Meter zum verdienten Ausgleich unter die Latte. Wenig später hatte er sogar die erneute Führung auf dem Fuß als er überraschend abzog und der Ball knapp neben das Tor ging. Marc hatte bereits in der Reserve mit zwei Treffern geglänzt und löste in der 75. Thomas ab, der erneut Leiste hatte. Mit etwas mehr Glück hätte er mit seinem ersten Ballkontakt schon einen Treffer erzielen können. Till musste in der 81. Minute kurz raus, konnte aber 2 Minuten später den Rücktausch mit Marco machen. Fabian und Dennis kassierten in den Schlussminuten noch gelb. Festzuhalten nach dem heutigen Spiel ist eine sehr gute Leistung unserer Mannschaft die mit den zwei gegebenen Abseitstoren um den verdienten Lohn gebracht wurde. Es ist schon eine gewisse Klasse festzustellen, wenn trotz immer neuer Ausfälle so eine geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert wird. Alle eingesetzten Spieler liefen und kämpften füreinander. Das war nicht immer so. Mit erneut zwei Treffern und einer tadellosen kämpferischen Leistung empfahl sich Andre wieder für die Elf des Spieltages. Kommenden Sonntag geht es im letzten Heimspiel des Jahres gegen die SG Schweinsberg/Niederklein. Wir dürfen gespannt sein, wer bis dahin wieder einsatzbereit ist. Thomas und Till vergrößern nach dem heutigen Spiel die Verletztenliste.  Die Reserve brachte mit dem 4:2 Auswärtssieg erneut eine gute Leistung auf den Platz. Tore von Marc (2), Kai L. und Kai Z. trugen dazu bei. Es ist gut, eine starke Reserve zu haben. Glück auf, Spvgg.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.