Herzlich willkommen!

... auf der Homepage der Spvgg. 1930 Rauischholzhausen.

Viel Vergnügen und gute Informationen auf den folgenden Seiten.

Hinweis für Smartphone-Nutzer:

über den Button "Standard-Ansicht" werden Infos und Links in einer eigenen Spalte an der Seite des Textes sichtbar.


09.11.2018 Tischtennis: TTV Anzefahr IV - Spvgg. 8:8

Tischtennis-Team bleibt weiterhin ungeschlagen

Ohne Gotthard mussten wir beim starken TTC Anzefahr IV antreten und es wurde wie befürchtet ein ganz enges Match.
Das ging schon bei den Doppeln los. Michael und Reinhard gewannen relativ souverän mit 3:1, jedoch mussten sich Georg und Kai mit 1:3 geschlagen geben. Als dann Helmut und Manfred ihr Doppel knapp mit 2:3 abgeben mussten, ging Anzefahr nach den Doppeln mit 2:1 in Führung und konnte diese durch einen knappen und glücklichen 3:2-Sieg ihres Spitzenspielers gegen Reinhard auf 3:1 ausbauen. Michael und Kai konnten danach mit jeweils klaren 3:0-Siegen zum 3:3 ausgleichen, ehe Georg mit einem dramatischen 5-Satz-Sieg (15:13 im 5.Satz) die Spielvereinigung zum 4:3 in Führung brachte. Durch die 0:3-Niederlage von Helmut glich Anzefahr zum 4:4 aus. Manfred und Michael brachten dann mit zwei 3:1-Siegen unsere Farben mit 6:4 in Führung, jedoch mussten Reinhard und Georg jeweils eine 0:3-Niederlage hinnehmen, sodaß es zwischenzeitlich 6:6 stand. Der an diesem Tag groß aufspielende Kai brachte uns mit einem deutlichen 3:0-Sieg wieder mit 7:6 in Front, ehe Manfred und Helmut durch zwei 1:3-Niederlagen die erneute Führung von Anzefahr nicht verhindern konnten. In einem teilweise engen Schlussdoppel konnten Michael und Reinhard mit einem 3:1-Sieg noch den Punkt zum 8:8-Unentschieden retten. 
Manfred Pfeiff,  Abteilungsleiter Tischtennis 

12.11.2018 OP-Elf des Spieltags: Andre ist dabei!

Mit seinen beiden Toren ist Andre zum zweiten Mal in dieser Saison in die Elf des Spieltags der OP-Sportredaktion berufen worden. Er vertritt damit den Rest der Mannschaft, in der jeder nach dwm Spiel gegen den RSV Roßdorf seine eigene Nominierung verdient gehabt hätte.

11.11.2018 Fussball A-Liga Marburg: Spvgg. - RSV Roßdorf 2:2 (1:0); B-Liga Marburg III: Reserve gewinnt 4:1

Mit dem 3. Heimspiel in Folge startete die Rückrunde der A-Liga 18/19. Mit dem RSV Roßdorf kam ein seit viel Spielen ungeschlagener Verein mit breiter Brust auf unseren Sportplatz. Zuletzt gab es für den RSV einen 3:2-Auswärtserfolg in Mardorf, wo wir noch vor 3 Wochen mit 3:0 nach Hause geschickt wurden. Die personelle Anspannung wurde nach dem Abschlusstraining am Freitag nicht besser. Zu den Langzeitverletzten Nicolai und Dominik gesellte sich nun auch noch Thomas hinzu. Die Sorgenfalten von Reinhard und Brian wichen also nicht. Der Platz war wie immer hervorragend präpariert und es war alles für das immer junge Derby gegen den RSV bereitet. Überraschenderweise blieb die Zuschauerzahl deutlich hinter den Erwartungen zurück. Vielleicht 80 bis 100 Zuschauer wollten das Spektakel sehen. 

Mit Ingo im Tor, Patrick, Marcel, Brian und Lars in der Verteidigung, davor Konstantin, Wolfgang, Rene und Andre, in der vordersten Linie Robin und Dennis ging unsere Elf mit viel Elan ans Werk. Es war schon überraschend, wie unsere Truppe das Heft in die Hand nahm und das Spiel bestimmte. Robin rannte sich regelrecht die Lunge aus dem Hals und zeigte großes Engagement, und das jederzeit fair und ohne unnütze Diskussionen mit Mitspielern und Spielleiter. Der erste Höhepunkt nach 25 Minuten. Dennis brachte eine Ecke maßgenau in den 16er, leider traf Rene per Kopf nur oben auf die Latte. Kurz danach einer der wenigen Abschlüsse des RSV. Der Mittelstürmer ließ Marcel an der Außenlinie aussteigen, flankte exakt vor unser Tor und mit vereinten Kräften warfen sich Wolfgang und Ingo in den Schuß. Die Direktabnahme hätte ein Tor verdient gehabt. Danach übernahmen unsere Männer wieder das Geschehen. In der 38. Minute die hochverdiente Führung. Brian setzte sich auf der rechten Seite vor der Heimtribüne durch und schickte mit einem kerzengeraden Steilpass Dennis auf die Reise. Dennis umlief den Abwehrspieler und zog in den Strafraum hinein. Im Gewühl übernahm Andre den Ball, wackelte noch zwei Gegenspieler aus und schloss mit rechts, schon im fallen, wunderbar ins lange Eck ab. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand. Unsere Elf hatte bis dahin hohe Laubereitschaft und viel Pressing geboten. Das war schon große Klasse. Ob das auch nach dem Seitenwechsel so weiter gehen konnte?

Die 2. Hälfte begann ohne Wechsel. Die Roßdorfer jetzt kamen mit deutlich mehr Willen auf den Platz. Sie zogen gute Kombinationen auf und brachten uns tüchtig ins laufen. Das blieb aber alles im machbaren und es gab immer wieder Gelegenheiten zum kontern. In der 62. Minute musste sich Brian entscheiden, ob er angriff oder absicherte. Er entschied sich für absichern und ging ein paar Schritte rückwärts. Das reichte dem Mittelstürmer der Gäste um aus 25 Meter abzuziehen und den Ausgleich zu erzielen. Jetzt wollte der RSV mehr und wechselte frische Spieler ein. Unsere hielten gut dagegen, leider im Sturm ohne gelungenen Abschluss. Dennis und Rene ließen gute Gelegenheiten aus. Um das vielleicht zu verbessern, ging’s in Minute 76 für Robin raus mit Applaus. Bis dahin hatte er eine gute Leistung abgeliefert. Wenn das doch immer so sein könnte. Für ihn kam Marc nach gefühlt ewiger Verletzung auf den Platz. Ihm fehlte naturgemäß noch die Bindung in die Mannschaft, aber es wird nicht lange dauern, dann klappt auch das. 5 Minuten später ersetzte Yannick noch Rene, der ebenfalls einen starken Auftritt absolviert hatte. In der 84. Minute übernahm Andre den Ball in der eigenen Hälfte, spielte mit Dennis einen etwas verzögerten Doppelpass. Am Ende stand er blank vor dem Tor und netzte zum umjubelten 2:1 ein. Der RSV warf nun alles nach vorne und erzielte in der 86. Minute den Ausgleich. Allerdings ging hier ein klares Foulspiel an Ingo voraus, der von 2 Gegenspielern in der Luft angegangen wurde. Er konnte den Ball nicht gut abwehren, eine Faust a la Klitschko wäre vielleicht die bessere Lösung gewesen. Der Abpraller fiel einem RSV-Spieler vor die Füße und der hatte keine Mühe den Ball ins Netz zu schieben. Die heftigen Proteste brachten lediglich Marcel eine gelbe Karte ein. Der sehr gut leitende Schiedsrichter beging in dieser Situation vielleicht seinen einzigen, aber spielentscheidenden Fehler. Aus dem schon fast sicheren Heimsieg wurde ein für den RSV glückliches Unentschieden. War das nicht die Duplizität der Ereignisse aus dem Auftaktspiel der Saison in Roßdorf? 

Unterm Strich hat unsere Elf bzw. 13, durch die Bank weg eine Top-Leistung abgeliefert, ein Sieg wäre verdient gewesen. Alle eingesetzten Spieler verdienten sich heute ein Sonderlob, gut gemacht, Männer. Kein Gejammer und Wehklagen wenn etwas Körper im Spiel war, abgesehen von dem nicht Regelkonformen Angriff auf Ingo vor dem Ausgleichstreffer, es geht doch. Leider fehlten, wie eingangs erwähnt, 3 Leistungsträger aus früheren Spielen. Nicolai mit seiner Torgefahr, Dominik mit seiner Schnelligkeit und Thomas mit seinem Spielwitz hätten dem Tabellenzweiten sicher noch größere Kopfschmerzen bereitet. Drücken wir den drei die Daumen, dass sie bald wieder fit sind und zur alten Stärke zurückfinden.

Unsere Reserve rief, animiert von Coach Klaus, wieder mal ihr ganzes Können ab. Der RSV kam mit der Empfehlung eines 7:0 Auswärtssieg vom letzten Sonntag in Mardorf auf unser Geläuf. Die Spielpause seit unserem letzten 2:0 Sieg in Mardorf hatte gut getan. Zwei Treffer von Kai L., und je ein Treffer von Marco und Johannes sicherten einen klaren 4:1 Sieg. Bei konsequenter Ausnutzung der sich bietenden Chancen hätte der Sieg leicht höher ausfallen können. Nach dem 3:2-Auftaktsieg in Roßdorf, nun also die Wiederholung. Glückwunsch dem doppelten Derbysieger.

Bereits nächsten Samstag geht es gegen den VfL Neustadt. Im Hinspiel überzeugte unsere Reserve und die erste wurde glatt an die Wand gespielt. Damit ordneten wir den VfL als Aufstiegsaspiranten ein, was der aber im weiteren Verlauf der Runde nicht bestätigte. Er rangiert zwei Plätze vor uns und wird den Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen wollen. Wenn unsere Mannschaft genauso engagiert auftritt wie beim heutigen Heimspiel, sollte es für den VfL kein Selbstläufer werden. Glück auf, Spvgg.!

04.11.2018 Fussball A-Liga Marburg: Spvgg. - FSV Schröck II 1:1 Abbruch

Das letzte Spiel der Hinrunde gegen den FSV Schröck II sollte den Aufschwung aus dem letzten Spieltag gegen den TSV Amöneburg mitnehmen. Vor dem Anpfiff standen Mannschaften und Schiedsrichter vereint hinter dem Banner „Werde Schiedsrichter“. Eine Aktion des Hessischen Fussball Verbandes zur Reduzierung von Spielausfällen wegen fehlender Schiedsrichter. Es war der Mannschaft anzumerken, dass sie gewillt war, vor dem Derby am nächsten Sonntag gegen den RSV Roßdorf eine gute Ausgangslage zu finden. Bis auf wenige Nachlässigkeit im Mittelfeld war der Spielaufbau in Ordnung und es war schon überraschend, dass die Gäste in der 7. Minute in Führung gingen. Ein Eckball konnte trotz vielbeiniger Abwehr und personeller Überlegenheit nicht geklärt werden und die Pille lag auf einmal in unserem Netz. Es wurde nicht lange über das eigene Unvermögen gehadert. Im Gegenteil, jetzt erst recht wurde das Tor der Gäste berannt. Nur 4 Minuten später erhielten wir einen Eckball zugesprochen, der im Nachschuss von Andre im Tor untergebracht wurde. Wenig später ließ der FSV eine sehr gute Gelegenheit liegen um in Führung zu gehen. Danach waren die Spielanteile deutlich bei uns und es war eine Frage der Zeit, bis wir in Führung gehen sollten. Leider verletzte sich der Schiedsrichter nach 30 Minuten bei einem Sprint über den Platz und zog sich eine Zerrung im Oberschenkel zu. Eine Fortsetzung des Spiels war für ihn nicht möglich und auf einen anderen Spielleiter könnte man sich nicht einigen. So bekam das Werbebanner vom Anfang noch eine ganz besondere Bedeutung. Schade, so kommt es voraussichtlich im neuen Jahr zu einem Wiederholungsspiel. Schön wäre es, wenn sich die Mannschaft mit der eingesparten Kraft und Energie auf das kommende Spiel gegen den RSV Roßdorf vorbereiten würde. Glück auf, Spvgg.!

27.10.2018 Fussball A-Liga Marburg: Spvgg. - TSV Amöneburg 2:0

Unsere Elf gewinnt gegen die Nachbarn vom Berg mit 2:0. Torschützen Andre und Thomas. 

Mehr zum Spiel in der Sportberichterstattung der lokalen Presse.

26.10.2018 Tischtennis: Spvgg. - TTV Moischt-Cappel II 8:8

In einem umkämpften Spitzenspiel der beiden bis dato ungeschlagenen Mannschaften gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden.

Spielbericht des Abteilungsleiters folgt. 

Spitzenspiel endet unentschieden
Das Spiel der beiden bisher verlustpunktfreien Mannschaften war hart umkämpft und endete schließlich mit einem 8:8 unentschieden.
Unser Spitzendoppel mit Michael und Reinhard starteten mit einem 3:1-Sieg zur 1:0-Führung, jedoch mussten Gotthard und Helmut (mit 1:3) sowie Kai und Manfred (mit 0:3) Ihre Doppel abgeben, sodaß Moischt-Cappel nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung lag.
Michael gewann danach sicher mit 3:1, während Reinhard mit 1:3 unterlag. 
Im mittleren Paarkreuz konnten sich dann Gotthard und Kai in hart umkämpften 5 Sätzen mit jeweils 3:2 durchsetzen und brachten die Spvgg. erstmals zum Zwischenstand von 4:3 in Führung.
Manfred (mit 1:3) und Helmut (mit 0:3) verloren beide ihre Spiele, sodass Moischt-Cappel nach dem ersten Durchgang mit 5:4 wieder knapp die Nase vorne hatte.
Michael gewann danach ganz souverän mit 3:0 und auch Reinhard konnte nach großem Kampf mit 3:2 gewinnen und die 6:5-Führung herausholen.
Anschließend gaben Gotthard (mit 0:3), Kai (mit 2:3 - bei einem unglücklichen 9:11 im letzten Satz) und Manfred (ebenfalls mit einer unglücklichen 2:3-Niederlage) 3 Punkte ab, und den Gegner damit 8:6 in Führung.
Helmut mit einem sicheren 3:1-Sieg im Schlusseinzel sowie Michael und Reinhard mit einem klaren 3:0-Sieg im Schlussdoppel konnten jedoch noch zumindest einen Punkt retten.
Manfred Pfeiff, Abteilungsleiter Tischtennis 

Schnelle Informationen über unseren Verein gibt es auch bei Facebook.

Wir sind unter Spvgg 1930 Rauischholzhausen zu finden.

Fußball: die nächsten Spiele

Samstag, 17.11.2018 - 12:30/14:45

VfL Neustadt II - Spvgg.

Sonntag, 24.11.2018 - 13:00/14:45

Spvgg. - SG Niederklein/Schweinsbg.

Sonntag, 02.12.2018 - 12:00/14:00

FSG Südkreis - Spvgg.

Winterpause bis 10.03.2019

Tischtennis:

Freitag, 16.11.2018 - 20:00

Spvgg. - TTC Niederklein 

Mittwoch, 21.11.2018 - 20:00

TTC Kirchhain/Burgholz IV - Spvgg.

in der Mehrzweckhalle RHH

Kinderturnen

Grundschulkinder

Montags, 14:15 - 15:00 Uhr

Kindergartenkinder

ab ca.  3 1/2 bis 4 Jahre

Montags, 15:00 - 15:45 Uhr

Eltern-Kind-Turnen

Montags, 15:45 - 16:30 Uhr

Tanzen für Kids

Happy Flummis  (5 - 6 Jahre) Donnerstags, 15:15 - 16:15 Uhr

Turbo Flummis (7 - 8 Jahre)

Donnerstags, 16:30 - 17:30 Uhr

Cool Dancers (8 - 10 Jahre) Freitags, 15:15 - 16:15 Uhr

Turnen und Tanzen:

Termine der Senioren:

Dauertermin Nordic Walking:

Montags, Mittwochs, Freitags

09:00 bis 10:00 Uhr ab

Burgteich (Oktober bis März) bzw.

ab Kastanienallee, oberhalb Schloß (April bis September)