Herzlich willkommen!

... auf der Homepage der Spvgg. 1930 Rauischholzhausen.

Viel Vergnügen und gute Informationen auf den folgenden Seiten.

Hinweis für Smartphone-Nutzer:

über den Button "Standard-Ansicht" werden Infos und Links in einer eigenen Spalte an der Seite des Textes sichtbar.


22.05.2018 Fussball: Nicolai schießt sich mit 4 Treffern zum dritten Mal in die OP-Elf des Spieltags!

20.05.2018 Fussball: TSV Caldern Res. - Spvgg. 3:0 W; TSV Caldern - Spvgg. 2:8 (0:5)

Mit einer gewissen Anspannung fuhren wir zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Caldern. Es gab zuletzt Ergebnisse, die zeigten, das Caldern Potential für mehr hat. Mit dem Spielerkader in die Abstiegsränge zu rutschen, darf sicher hinterfragt werden. Bei uns fehlte Dominik, dafür rutschte Yannick nach langer Rekonvaleszens wieder in die Startelf. Das Fehlen von Wolfgang und Manuel musste durch Spieler der Reserve kompensiert werden. Da Ingo seine letzte Spielsperre absitzen musste, bekam Kai heute noch einmal Gelegenheit, ein Spiel ohne Gegentor zu absolvieren. Damit ist eigentlich hinreichend erläutert, warum unsere Reserve passen musste.

Was dann vom Anpfiff weg lief, zeigte welches Spielvermögen unsere Mannschaft an den Tag legen kann. Den Lacher hatte der Torwart des TSV auf seiner Seite, als er unmittelbar nach dem Anpfiff rief "Schirri, ich hab die Handschuhe noch nicht an!". Jou, warmschießen, Gegner begrüßen, Motivationskreis bilden - da kann man schon mal vergessen, seine Hände einzupacken. Es dauerte gerade einmal 5 Minuten bis Nicolai das erste mal zuschlug. Robin erkämpfte sich den Ball, spielte auf Andre, der perfekt quer auf Nicolai, der brauchte nur noch den Fuss hinzuhalten. Schöne Kombination. Zwei Minuten später fing Thomas Sch. den Ball im Mittelfeld ab, ging bis zum 16er, wo Nicolai den Ball übernahm und eiskalt auf 2:0 erhöhte. Aus dem nichts dann ein Elfer für Caldern. Patrick ging im 16er kompomisslos zum Ball, traf Spielgerät und Eugen, Pfiff, Elfmeter. Dass der Schuss dann über das Tor ging, passte zum Auftritt des Abstiegskandidaten. Ohne Kampf, aber mit viel Gemecker ist ein Abstieg nur schwer zu verhindern. In der 17. Minute dann ein Zuspiel von Andre auf seinen Bruder Patrick, der den Ball dann aus 16 Meter butterweich über den Torwart lupfte. In der 25. knallte Dennis aus 40 Meter auf das Tor. Der letzte Mann ließ den Ball abprallen, den Andre aufmerksam aufnahm und zum 4:0 ins Netz legte. Nur eine Minute später eine Wiederholung. Diesmal schoss Thomas Sch. aufs Tor, erneute Probleme des Torhüter mit dem runden Ding. Diesmal bedankte sich Kai und legte das Runde ins eckige. Oh, Mann - was für ein Tag. Nach 34 Minuten bekam Yannick eine Pause verordnet. In der Zeit hatte er mehr wie einmal bewiesen, wie wichtig er für uns ist. Nicolai bekam in der 40. die Gelegenheit, seine Trefferquote weiter auszubauen. Leider war der an Robin verschuldete Elfer zu schwach geschossen. Keine Probleme für den letzten Mann. Mit 5:0 wurden die Seiten gewechselt. 

Die zweite Halbzeit war gerade 5 Minuten alt, als Kai aus dem Mittelfeld heraus einen Zuckerpass auf Andre spielte und der weiter am Ergebnis schraubte. In der 55. der Auftritt von Nicolai als Freistoßschütze. Aus 25 Meter setzte er den Ball in den Winkel. Eine Unaufmerksamkeit bescherte in der 60. den ersten Gegentreffer für Kai. Das Vorhaben, ohne Gegentreffer den Spieltag zu beenden, war damit hinfällig. Überhaupt bekam Kai in der zweiten Halbzeit mehrfach Gelegenheit sich auszuzeichnen. Das machte er mit Bravour. Nun begann die Zeit des munteren Wechselns. Florian für Robin, Yannick für Thomas Sch., Marco für Till, Thomas N. für Patrick, Till für Thomas N. - wer soll dabei den Überblick behalten? Zwischendurch noch das 2:7 für Caldern, war etwas Kosmetik. Nicolai blieb es vorbehalten, mit seinem 4. Treffer zum 2:8 - Endstand, das Buch zu schließen. Eine sehr gute Leistung gegen einen indisponierten TSV bescherte uns den höchsten Saisonsieg bei Auswärtsauftritten.

Aus unserer Sicht haben wir alles getan, um dem SV Beltershausen den Klassenerhalt zu ermöglichen. Den Rest muss der SV selber schaffen. Im letzten Spieltag der Saison, begrüßen wir den Fast-Relegationsteilnehmer TSV Wohratal. Dessen Chancen auf Teilnahme an den Aufstiegsspielen, sind nach der überraschenden Heimniederlage gegen den SV Mardorf erledigt. Es wäre schön, wenn sich unsere Mannschaft mit einem Sieg aus der Saison verabschieden würde. Glück auf, Spvgg.!

16.05.2018 Fussball: Auslosung Rhiel-Cup 2018

 

Der 19. Rhiel-Cup findet vom 23. bis 29. Juli in Roßdorf statt.
Wir spielen am Donnerstag 26.07. um 18:00 Uhr gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden.

Im zweiten Spiel des Tages trifft der FSV Schröck auf den SV Langenstein.

Hier alle Paarungen:

Montag, 23.07.2018 Qualifikationsrunde

18:00 Uhr SV Erfurtshausen- TSV Ernsthausen

19:00 Uhr SG Ebsdorfergrund - TSV Rauschenberg

20:15 Uhr Endspiel um den Einzug in die Hauptrunde

Dienstag, 24.07.2018

18:00 Uhr FV Cölbe - TSV Wohratal

19:00 Uhr RSV Kleinseelheim - SV Emsdorf

20:15 Uhr Endspiel um den Einzug in die Finalrunde

Mittwoch, 25.07.2018

18:00 Uhr SV Beltershausen - SV Mardorf-

19:00 Uhr TSV Kirchhain - TSV Amöneburg

20:15 Uhr Endspiel um den Einzug in die Finalrunde

Donnerstag, 26.07.2018

18:00 Uhr FSG Homberg/Ober-Ofleiden - Spvgg. 1930 Rauischholzhausen

19:00 Uhr SV Langenstein - FSV Schröck

20:15 Uhr Endspiel um den Einzug in die Finalrunde

Freitag, 27.07.2017

18:00 Uhr VfL Neustadt - Sieger Montag

19:00 Uhr VfL Dreihausen - RSV Roßdorf

20:15 Uhr Endspiel um den Einzug in die Finalrunde

12.05.2018 Fussball: Spvgg. Res. - SV Beltershausen Res. 0:4; Spvgg. - SV Beltershausen 2:1 (1:1)

Unsere Reserve lief wieder einmal mit dem letzten Aufgebot auf. Durch die Ausfälle in der ersten Besetzung, mussten mehrere Spieler ersetzt werden. Also nicht nur die Reserve, auch die erste Formation kam auf dem Zahnfleisch daher.

Laut den Aussagen der Beteiligten, wäre für die Reserve mehr drin gewesen, wären die sich bietenden Gelegenheiten genutzt worden. So kassierte man, mit einer Regenunterbrechung, eine dann deutliche 0:4 Niederlage. Kopf hoch, vielleicht ist ja kommenden Sonntag in Caldern noch was machbar.

Das Spiel der ersten Mannschaften war dann ebenfalls von mehreren Regenunterbrechungen geprägt. Ein richtiger Spielfluss wollte sich nicht einstellen. In der 14. Minute bekamen wir ein Elfmetergeschenk. Der Gästetorwart fischte dem auf ihn zustürmenden Nicolai den Ball sauber vom Fuss. Pfiff, Elfmeter. Den schwach geschossenen Elfer parierte der Torhüter, es blieb beim 0:0. Angriff auf Angriff lief, aber mit Geschick und einem wieselflinken Mann zwischen den Pfosten, verteidigte der SV den Punkt. Ich muss bei unserem letzten Mann Kai mal nachfragen, ob er in der ersten halben Stunde überhaupt eingreifen musste. In der 38. Minute war es dann doch so weit. Andre spielte Nicolai schön an. Nico lupfte einmal, zweimal, dreimal, so lange, bis er den Ball dann aus 10 Metern volley in die Maschen drosch. Hier gab es nix zu halten. Wer dachte, jetzt läuft's, wurde schnell eines besseren belehrt. Nur zwei Minuten später missglückte eine Kopfball-Abwehr und die Gäste nahmen das Geschenk prompt an. Auch für Kai gab es nix zu halten. Damit wurden die Seiten gewechselt. 

Aus der zweiten Halbzeit kann nur von wenigen guten Szenen berichtet werden. So stieg Marco in der 55. Minute knallhart ein, der prallende Ball fand Nicolai, der wieder einmal seine unglaubliche Antrittsschnelligkeit nutzte und das 2:1 erzielte. Ansonsten wurden allerbeste Möglichkeiten reihenweise liegen gelassen. Dazu Pech, als ein Freistoß von Nicolai von der Querlatte abprallte. Beltershausen kam noch zu ein paar Torchancen, die aber ebenfalls fahrlässig vergeben bzw. von Kai in souveräner Weise vereitelt wurden. Regenunterbrechungen und zahlreiche gelbe Karten, zumeist wg. anderem Spielverständnis als der 23. Mann, zogen das Spiel dann weit über Gebühr in die Länge.

Am Ende ein glanzloser Sieg bei dem die Leistungen der beiden Torhüter hervorzuheben ist. Wir drücken dem Grundnachbarn die Daumen und hoffen, dass sie der Liga erhalten bleiben. Das Vorhaben können wir unterstützen, wenn wir kommenden Sonntag im letzten Auswärtsspiel der Saison in Caldern einen Sieg einfahren. Der TSV erhielt heute in Mardorf eine mächtige Klatsche. Glücklicherweise für ihn, wurde das Spiel bei 8:0 für Mardorf wg Starkregen abgebrochen. Das soll aber nicht bedeuten, dass die Punkte in Caldern nur abgeholt werden müssen. Caldern wird im letzten Heimspiel sicher alles daran setzen, die Klasse zu halten. Mit der richtigen Einstellung sollten wir aber Paroli bieten. Glück auf, Spvgg.!

Um noch mehr und schnellere Informationen über unseren Verein zu erhalten, ist er auch bei Facebook vertreten.

Fußball: die nächsten Spiele

Sonntag, 27.05.2018 - 13:00/15:00 Uhr

Spvgg. - TSV Wohratal

Tischtennis:

aktuelle Spielrunde ist beendet

Kinderturnen

Grundschulkinder

Montags, 14:15 - 15:00 Uhr

Kindergartenkinder

ab ca.  3 1/2 bis 4 Jahre

Montags, 15:00 - 15:45 Uhr

Eltern-Kind-Turnen

Montags, 15:45 - 16:30 Uhr

Tanzen für Kids

Happy Flummis  (5 - 6 Jahre) Donnerstags, 15:15 - 16:15 Uhr

Turbo Flummis (7 - 8 Jahre)

Donnerstags, 16:30 - 17:30 Uhr

Cool Dancers (8 - 10 Jahre) Freitags, 15:15 - 16:15 Uhr

Turnen und Tanzen:

in der Mehrzweckhalle RHH

Termine der Senioren:

Dauertermin Nordic Walking:

Montags, Mittwochs, Freitags

09:00 bis 10:00 Uhr ab

Burgteich (Oktober bis März) bzw.

ab Kastanienallee, oberhalb Schloß (April bis September)