Spvgg. – TTC Burgholz/Kirchhain IV 6:9

Spvgg. – TTC Burgholz/Kirchhain IV 6:9

In einem hart umkämpften Spitzenspiel zweier ungeschlagenen Mannschaften, waren die Gäste am Ende die Nervenstärkeren. Sie behielten in 6 Spielen im 5. Satz die Oberhand, uns gelangen nur zwei 5-Satzsiege. Spielbericht folgt.  Das war nicht unserer Tag. Nach einer Siegesserie von 6 Spielen ohne Niederlage musste sich unsere Mannschaft als Tabellenführer im Spitzenspiel gegen den schärfsten Konkurrenten Eintracht Burgholz IV nach über 3 Stunden mit vielen spannenden und engen Spielen knapp mit 6:9 geschlagen geben. Ausschlaggebend für diese enttäuschende Niederlage war, dass wir 6 von 8 Spielen im Entscheidungssatz und das mehrfach mit nur 2 Punkten Unterschied abgaben. Dazu fehlte unseren Aktiven des öfteren das notwendige Quäntchen Glück, während die Gäste Netz- und Kantenbälle sozusagen am Fließband produzierten. Diese Misere begann schon gleich bei den Eingangsdoppeln. Zwar gewannen Michael Schuchhardt/Reinhard Grün souverän ihr Spiel. Doch Georg Hoffmann/Manfred Pfeiff und Gotthard Bietz/Kai Müller verloren jeweils knapp in 5 Sätzen. In den Einzeln brachten Michael und Reinhard unser Team mit klaren Siegen mit 3:2 in Front. Doch dann waren die Gäste am Zuge. Sie glichen jeweils die 2:0-Satzführungen von Georg, Gotthard und Kai nicht nur aus, sondern entschieden auch die Entscheidungssätze äußerst knapp zu ihren Gunsten. Mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg von Manfred und dem klaren 3:0 des wieder überragend aufspielenden Michael glich unsere Mannschaft noch einmal zum 5:5-Zwischenstand aus. Mit den 3 Niederlagen in Folge von Reinhard, Georg und Gotthard zum 5:8 waren  jedoch unsere Siegchancen dahin. Nach einem klug und geduldig herausgespielten 3:2-Sieg von Kai nach 0:2-Satzrückstand kam noch einmal Hoffnung auf ein Unentschieden auf. Doch Harald Dehe, ein ehemaliger Mitspieler unserer Mannschaft, ließ Manfred beim klaren 3:0 mit seinem druckvollen Angriffsspiel nicht ins Spiel kommen und erhöhte zum siegbringenden 9:6. Er hatte auch schon sein erstes Einzel gegen Kai gewonnen und trug damit entscheidend zum Gesamtsieg seiner Mannschaft bei, mit dem sie auch die Tabellenführung übernahm. Nach dem Spiel ließen sich beide Mannschaften bei angenehmen Gesprächen den von Michael vorbereiteten Imbiss gut schmecken.Sigi Baldreich, unser Korrespondent an der Platte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.