FSV Sterzhausen – Spvgg. 0:4 (0:1)

FSV Sterzhausen – Spvgg. 0:4 (0:1)

Mit gemischten Gefühlen machten wir uns heute auf, um beim Tabellenzweiten der Liga, unsere Visitenkarte abzugeben. Sterzhausen war in der Vorrunde die stärkste Mannschaft, gegen die wir zuhause
eine deutliche 1:4 Niederlage einstecken mussten. Heute kam dazu, dass Andre noch nicht wieder einsatzbereit war.

Die, wie immer zahlreich vertretenen, mitgereisten Fans unserer Farben staunten aber nicht schlecht. Sterzhausen wurden die Räume eng gemacht und die ambitionierten Hausherren fanden kein Mittel
um unsere Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Die wenigen Entlastungsangriffe unserer Mannschaft konnten noch problemlos abgefangen werden. In der 30. Minute dann der erste Knaller. Nach Foul an
Nicolai legte sich Dennis den Ball zurecht. Thomas lief über den Ball und Dennis überraschte den Tormann mit seinem 25-Meter-Schuß. Der Sterzhäuser Torwart lies den Ball durch die Hosenträger
rutschen und bekam den Ball erst hinter der Linie zu fassen. Aus dem nichts bekamen die Hausherren dann kurz vor der Pause noch einen Lattentreffer zustande. Mehr aus Verlegenheit und mit
Windunterstützung knallte der Sterzhäuser einen Ball in unseren Strafraum, der nur durch die Querlatte gebremst wurde. Mit dem 1:0 Vorsprung wurden die Seiten gewechselt..

Nach der Pause kam Sterzhausen mit Elan und wollte den Rückstand schnell egalisieren. Thomas fing einen schlampigen Pass der Hausherren ab und schickte sofort Nicolai auf die Reise. Nicolai ging
von der Mittellinie los, schüttelte den Gegenspieler ab, umrundete den Torwart auf der rechten Seite und konnte mit letztem Einsatz den Ball zum 2:0 in die Maschen legen. Ab sofort schaltete
Sterzhausen nur noch auf totale Offensive. Das gab Platz für unsere schnellen Leute Nicolai und Dennis. Sie waren in der 65. bzw. 75. Minute alleine auf dem Weg zur Entscheidung. Beide
Male konnte der Torwart klären. In der 76. Minute das 3:0 für uns durch Nicolai. Dennis hatte ihn wieder einmal klug frei gespielt. Die Chance war fast schon vorbei, dann kam aber die Picke von
Nicolai und beförderte den Ball ins lange Eck. Damit war das Spiel gelaufen. Sterzhausen, aller Siegchancen beraubt, zeichnete sich danach durch einige rohe Einsätze aus. Die Konsequenz
daraus, ein Spieler mit gelbrot vom Platz. Kurz vor Schluß wurde dann unsere einzige Sturmspitze Nicolai ausgewechselt. Er hatte heute einige Vollsprints über den halben Platz absolviert und
zweimal erfolgreich abgeschlossen. Thomas wurde für ihn wieder eingewechselt und war kaum auf dem Platz, als Robin ihm wunderbar auflegte. Mühelos erzielte er den überraschend deutlichen, in der
Höhe nicht erwarteten, 4:0 Endstand. Fazit: eine Topleistung aller eingesetzter Spieler. Wenn Lars zukünftig die Bälle einfach aus der Gefahrenzone weghaut und nicht im eigenen Strafraum zu
Dribblings ansetzt, bleibt der Puls bei Mitspielern, Trainer und Zuschauer im grünen Bereich..

Das Erfolgserlebnis an diesem Tag wurde durch die Reserve komplettiert. Mit einer gut vorgetragenen Mannschaftsleistung lag die Elf schon durch die Tore von Mario, Kai und Peter 3:0 in Front. Die
beiden Gegentore reichten nicht aus, um unserer Elf den Sieg streitig zu machen.

Bereits am nächsten Samstag nun das Derby gegen die Nachbarn vom RSV. Die hatten heute den ungeschlagenen Tabellenführer am Rande einer Niederlage, erreichten aber nur eine 2:2-Punkteteilung.
Wenn der RSV in Richtung Relegation noch etwas reißen will, muss er uns am Samstag schlagen. Damit sind wir aber nicht einverstanden. Gerne spielen wir das Zünglein an der Relegationswaage – so
wie heute in Sterzhausen. Wir freuen uns auf das Derby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.