Spvgg. – FSV Cappel 4:2 (2:2)

Spvgg. – FSV Cappel 4:2 (2:2)

Bis heute morgen 09:00 Uhr stand das Spiel auf der Kippe. Nach Dauerregen am Samstag war die Austragung des ersten Heimspiels gefährdet. Die Reserve wurde bereits gestern abgesagt. Der Platz
zeigte sich dann zum Spiel ohne Pfützen, gab aber wie erwartet das schwer bespielbare Geläuf.

Nach unserem misslungenem Auftakt zur Restrunde am vergangenen Wochenende, sollte gegen den FSV Cappel in deren Auftaktspiel in 2016 unbedingt ein Dreier eingefahren werden.

Mit einer Schweigeminute zu Gedenken an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder Hans-Jürgen Stieler und Peter Vollmer wurde das Spiel begonnen. Hans-Jürgen und Peter – treue Zuschauer und
Wegbegleiter des Rauischholzhäuser Fußballs seit Jahren. Sie werden uns fehlen.

Unsere Mannschaft zeigt sich von der Auswärtsniederlage in Schröck gut erholt und ging nach einer wg der Witterung durchwachsenen Trainingswoche motiviert ans Werk. Cappel nutzte die
erste sich bietende Gelegenheit und traf zum 0:1 (29.). Kaum war der Schock des Gegentores verdaut, nutzte der FSV die nächste Gelegenheit und erzielte gegen unsere weit
aufgerückte Abwehr das 0:2 (30.). Ob der Treffer aus dem Abseits fiel oder nicht, spielt bekanntermaßen keine Rolle – Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Glücklicherweise hatte
unsere Elf an diesem Tag die richtige Antwort parat. Andre erhielt nach einem Abpraller den Ball und konnte ebenfalls gegen eine weit aufgerückte Gästeabwehr den Weg zum Tor suchen. Sein erster
Schuß konnte noch abgewehrt werden, den Abpraller nahm er auf und schob ihn zum Anschlußtreffer (35.) ein. Endlich war der erste Treffer in 2016 für uns gefallen. Nach einem Foulspiel an
Nicolai legte sich Andre den Ball in der 38. Minute zurecht und hämmerte ihn aus gut 25 Meter zum Ausgleich flach ins linke Eck. Dank der gütigen Mithilfe des Platzes wurde der Ball als
Aufsetzer für den Cappeler Schlußmann unhaltbar. Mit dem mehr als verdienten Unentschieden ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit zeigte eine unaufhaltsam anstürmende Heimmannschaft, die sich ein ums andere Mal in der gut formierten Gästeabwehr fest lief. Es gab mehrfach die Gelegenheit zum
Überzahlspiel, doch diese wurden leider zu früh zurück gepfiffen. Bei anderer Vorteilsauslegung wäre die Hintermannschaft der Gäste vor größeren Problemen gestanden. Cappel lies
seinerseits zwei, drei Großchancen liegen und die trotz des schlechten Wetters ansehnliche Zuschauerzahl begann sich schon mit einem Unentschieden abzufinden. In der 86. Minute konnte Nicolai
wiederholt nur durch einen Regelwidrigen Einsatz gestoppt werden. Kein anderer als Andre war es, der sich den Ball erneut zurecht legte. Sein knallharter Schuß ins Torwarteck war wiederum eine
unlösbare Aufgabe für den Schlußmann des FSV. Mit seinem Hattrick stellte Andre die Zeichen endgültig auf Sieg. Nur eine Minute später hätte sich Nicolai mit einem Treffer verdientermaßen auch in
die Torschützenliste einreihen können, doch der endlich wieder in der ersten Mannschaft spielende Manuel nahm ihm die Arbeit ab und drückten den Ball zum 4:2 Endstand (87.) ins Netz. Am Ende ein
verdienter Sieg, der der Mannschaft für das kommende schwere Auswärtsspiel in Lahnfels Auftrieb geben sollte.

Hier gibt es Bilder aus Sicht der Gäste zum Spiel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.