TSV Caldern – Spvgg. 0:2 (0:2); Kantersieg der Reserve mit 2:10!

TSV Caldern – Spvgg. 0:2 (0:2); Kantersieg der Reserve mit 2:10!

Zum Abschluss der alle Jahre stattfindenden Sportwoche des TSV Caldern, erhofften sich die Hausherren einen Aufwärtstrend für ihre beiden Fußballmannschaften. Leider konnte dem die
„Rauischholzhäuser“ (Gruß an die Echo-Redaktion) Fußballfraktion nicht zustimmen. Weder für die Reserve noch für die erste Mannschaft hatten wir Gastgeschenke dabei.

Dicht an der erwarteten Wunschformation schickte Peter, stellvertretend für den Jubilar Reinhard, die Elf auf den Platz. Wann hat es das mal gegeben, dass der Trainer nahezu aus dem Vollen
schöpfen konnte. Die Mannschaft begann konzentriert und Thomas hätte bei etwas mehr Körpereinsatz schon nach zwei Minuten die erste Schrecksekunde für Caldern herbeiführen können. Es gelang den
Abwehrrecken gerade noch, Thomas abzudrängen. Unsere Elf bestimmte fortan das Spiel und unterband jeden Versuch der Hausherrn unser Tor in Gefahr zu bringen im Ansatz. In der 30. Minute war
es dann soweit. Nicolai war nur durch eine Zange von zwei Abwehrspieler zu stoppen. Der Pfiff zum Elfmeter folgte zwangsläufig. Andre lies sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher.
Unsere Farben blieben weiter spielbestimmend. In der 42. Minute wurde Nicolai mit einem sauberen Pass von Till auf die Reise geschickt. Nicolai umkurvte Abwehrspieler und Torwart und schob zur
2:0-Pausenführung ein.

Die zweite Halbzeit sah wenig konstruktives Spiel von beiden Seiten. Lediglich durch Karten nach Gesprächsbedarf mit dem Schiedsrichter kam Farbe in das Spiel. Dass wir eine einwandfreie
Torgelegenheit von Nicolai nach Pass von Andre wegen angeblicher Abseitsstellung abgepfiffen bekamen, rundete den Kick in der zweiten Halbzeit ab. Mit einem weiteren Treffer zum 3:0 hätte
die Entscheidung über den Spielausgang unserem Spielaufbau sicher gut getan. Unterm Strich, eine solide Leistung gegen einen Gegner, der nicht mehr forderte.

Die Reserve rief heute das Potential ab, was lange vermisst war. Eine Mannschaftsaufstellung, die vor wenigen
Spielzeiten als erste Mannschaft aufgelaufen wäre, filettierte die Reserve des TSV Caldern nach allen Regeln der Kunst. Zu Beginn sah es allerdings nicht danach aus. Nach einer viertel
Stunde Spielzeit stand es 2:1 für den TSV nach zwischenzeitlichem Ausgleich von Marco. Der unverwüstliche Klaus und Mario „Mike“ stellten dann noch vor der Halbzeit auf 2:3. Nach der Pause wurde
der Vorsprung regelmäßig und kontinuierlich ausgebaut. Manfred, Johannes, 2 x Marco per Elfmeter, Johannes und Mike bauten das Resultat auf 2:9 aus, ehe Kai mit dem 10. Treffer der Schlußpunkt
gelang. Das war der Treffer des Tages. Kai motzte schon mit Mitspielern und Schiedsrichter, bis er merkte, dass der Torhüter den eigentlich einfach zu haltenden Ball mit Schwung ins Tordreieck
geworfen hatte. Kurz danach beendete der 23. Mann die ungleiche Partie.

Kommenden Donnerstag kann die Erste in Sterzhausen ihre heutige Leistung hoffentlich bestätigen. Die Reserve spielt am Freitag.

None
None

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.