Begonnen hatte das Turnier mit dem Doppelwettbewerb. Im 1. Spiel gewannen Manfred Hahn/Georg Hoffmann nach verlorenem 1. Satz noch glatt 3:1 gegen Roland Better/Werner Baldreich, die aber im 2. Spiel den Spieß umdrehten und sich gegen Gotthard Zweckerl/Reinhard Grün mit 3:2 durchsetzten. Jetzt hatten es Manfred Hahn und Georg Hoffmann auf dem Schläger, sich mit einem Sieg die Meisterschaft zu sichern. Doch nun „lief“ es plötzlich bei Gotthard Zweckerl und Reinhard Grün, während ihre Gegner schwächelten. Am Ende lagen sie mit 3:1 vorn und wurden etwas überraschend aufgrund des besten Satzverhältnisses (5:4) Vereinsmeister 2016 im Doppel vor Manfred Hahn/Georg Hoffmann (4:4) und Roland Better/Werner Baldreich /4:5).Im Einzel lief eigentlich alles „nach Plan“. Lediglich im 1.Spiel hätte es beinahe eine große Überraschung gegeben, denn Werner Baldreich hatte im 5. Satz Matchball gegen Titelverteidiger Manfred Hahn (10:9), musste sich dann aber doch noch knapp geschlagen geben. Das war für Manfred wie ein Weckruf, denn jetzt ließ er sich auf dem Weg zum 9. Titel nicht mehr aufhalten. Selbst sein härtester Rivale Roland Better, der bis zum Endspiel keinen Satz abgegeben hatte, musste die Überlegenheit des alten und neuen Vereinsmeisters anerkennen. Auf die weiteren Plätze kamen Reinhard Grün (2:2), Gotthard Zweckerl (1:3) und Werner Baldreich (0:4).Nach der Siegerehrung mit der Verteilung der Urkunden und Süßigkeiten (wie immer gesponsort durch Georg Deuker) durch Abteilungsleiter Siegfried Baldreich trafen sich die Aktiven zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Dirk Faulstich und unserem Hausfotografen Dieter Grün im Vereinsheim zu einem kleinen Imbiß, den Reinhard Grün aus Anlass seines 60.Geburtstages ausgegeben hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.