kein guter Tag für uns! Spvgg. – VfB Wetter II 2:5 (2:2); Spvgg. Res. – RSV Roßdorf Res. 1:6 (0:3)

kein guter Tag für uns! Spvgg. – VfB Wetter II 2:5 (2:2); Spvgg. Res. – RSV Roßdorf Res. 1:6 (0:3)

In unserem Osternest haben wir zu den Nachholspielen aus 2017 zwei dicke Eier vorgefunden. Leider waren die Eier faul.  Die Reserve trat hochmotiviert zum ersten Derby an. Die Kollegen aus Roßdorf waren aber in allen Belangen besser und erspielten sich einen überlegenen 6:1 Kantersieg. Das Ehrentor blieb Kai vorbehalten, der beim Stand von 0:6 einen Freistoß schnell ausführte und sicher einlochte. Nach einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung trat unsere Elf zum ersten Spiel in 2018 an. Für die 1. Mannschaft war der VfB Wetter II der erwartet schwere und unangenehme Gegner. Der erste schön vorgetragene Angriff hatte seinen Ausgangspunkt in einem weiten Abschlag von Ingo. Andre nahm den Ball auf, ging zur Grundlinie, passte quer auf den frei stehenden Nicolai der den Ball unter die Latte hängte. Ein Auftakt nach Maß in der 8. Minute. Nach einem Solo von Dennis über die rechte Seite, war er in der 17. Minute nur noch durch Foulspiel im 16er zu stoppen. Den fälligen Elfer verwandelte Nicolai sicher. Kurz danach hatte unser Sturm zweimal die Gelegenheit das Ergebnis weiter auszubauen. Leider blieben die Chancen ungenutzt. Das war gleichzeitig der Knackpunkt im Spiel. Danach ging bei uns nix mehr. Wetter kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich klare Feldvorteile. Der Anschlusstreffer in der 42. Minue zum 2:1 fiel nach einer Flanke von links, bei der 3 Stürmer der Gäste sich nur einigen mussten, wer den Ball ins Netz köpfte. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff unterlief uns dann noch ein Eigentor. Das passte. Zur zweiten Halbzeit kam dann Wolfgang für Till, dem nach eigener Aussage die Kraft für zwei Halbzeiten noch fehlt. Aus unerfindlichen Gründen kam unsere Elf nicht mehr in die Begegnung. Unsicherheiten in der Abwehr, gepaart mit weit aufgerückten Spieler und wieder einmal eine Unbeherschtheit mit glatt roter Karte bescherte den Gästen einen sicher so nicht erwarteten Auswärtssieg. Fabian kam noch zu seinem ersten Saisonspiel als Austausch für Robin, gebracht hat es nichts. Bleibt zu hoffen, dass die Niederlage schnell verarbeitet werden kann und nächsten Sonntag in Speckswinkel wieder gepunktet wird. Training, Training und nochmal Training für ALLE, könnte der Grundstein sein. Glück auf, Spvgg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.