Spvgg. – VfL Neustadt II 5:0 (1:0)

Spvgg. – VfL Neustadt II 5:0 (1:0)

Zu ungewöhnlicher Uhrzeit (13:00 Uhr) begann das Spiel gegen die 2te Mannschaft des VfL Neustadt. Es verlief von der ersten bis zur letzten Minute in nahezu eine Richtung – auf das Tor der Gäste. Wenige Gegenangriffe liefen ins Leere. Das lag nicht zuletzt daran, dass der ungestüme Mittelstürmer der Gäste innerhalb von 11 Minuten zwei gelbe Karten kassierte und damit das Spiel nach knapp 30 Minuten für ihn beendet war. Allerdings hatte er noch Gelegenheit ein blitzsauberes Kopfballtor von Nicolai in der 18. Minute zu bestaunen. Eine Maßgerechte Flanke von Robin (nicht Andre) konnte Nicolai per Kopf verwandeln. Das war allerdings das einzig Zählbare in der ersten Halbzeit. Bei konzentrierter Nutzung der sich bietenden Chancen wäre ein  deutlich höherer Halbzeitstand möglich gewesen.Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Es wurden Chancen für 2 bis 3 Spiele liegen gelassen. So dauerte es bis zur 57. Minute bis erneut Nicolai nach schöner Einzelleistung traf. Zwei Minuten später durfte sich auch Andre wieder in die Torschützenliste eintragen. Ein schneller Angriff über links hätte Lukas schon abschließen können, er passte aber uneigennützig auf den frei stehenden Andre, der dann keine Probleme hatte, den Ball in die Maschen zu schießen. In der 77. Minute erzielte Nicolai dann seinen dritten Treffer an diesem Tag. Sein Schuß wurde von einem Abwehrspieler unglücklich abgefälscht, so dass der Gästetorhüter überlupft wurde. Das letzte Tor des Tages blieb Andre per Handelfmeter vorbehalten. Ein Zuspiel auf Lukas fing der Neustädter Verteidiger in bester Völkerballmanier ab. Dafür gab es jedoch keinen Freiwurf sondern den Elfer. Andre nahm den Hinweis wg Glatteisgefahr am Elfmeterpunkt  (Erinnerung an das Pokal-Spiel der Woche) dankend auf und verwandelte sicher.Am Ende ein ungefährdeter 5:0 Sieg den leider nicht alle Zuschauer sehen konnten. Als sie zur üblichen Anstoßzeit zum Spiel kamen, konnten sie nur noch sehen, wie die Akteure den Platz verließen.Zukünftig werden wir daran arbeiten, dass die Spiele zu den regulären Zeiten angepfiffen werden.

Ein rutschfester Elfer (gerade hat der FC Bayern in der Champions League zwei Elfer verballert) zum 5:0 Endstand durch
Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.