SV Emsdorf – Spvgg. 2:0 (1:0)

SV Emsdorf – Spvgg. 2:0 (1:0)

Der vorgezogene Spieltag gehört in die Rubrik „kannste vergessen!“. Ein Spiel ohne Drei kann man bei gut verteilten Karten und
einem makellosen Blatt, vielleicht beim Skat gewinnen, aber nicht auf dem Fußballplatz. Zumindest gilt das für uns. Ohne Thomas, Nicolai und Andre war unsere Mannschaft nicht in der Lage, eine
keineswegs überzeugende Heimmannschaft in Verlegenheit zu bringen. Was allerdings attestiert werden kann, die Abwehr stand bis auf eine Aktion einigermaßen sattelfest. Diese eine Aktion
fand bereits in der 5. Minute statt. Der Ball wurde von Emsdorf auf rechts außen gespielt. Aus Abseitsverdächtiger Position passte der Spieler flach nach innen und den Schuß aus 14
Meter konnte Sven nicht mehr erreichen. Wieder einmal ein frühes 1:0, es war zum aus der Haut fahren. Danach plätscherte das Spiel dahin. Die einen konnten nicht, die andern wollten
nicht.

Nach der Pause wurde das Spiel nicht besser. Unsere Elf bekam in der 50. Minute einen Freistoß zugesprochen. Dennis schoß direkt.
Den Aufsetzer konnte der leidlich ungeprüfte Schlußmann der Emsdorfer nicht halten. Leider ging der Ball einen Meter am Tor vorbei.  In der 57. Minute dann das überraschende 2:0. Der
Emsdorfer Spieler zog aus gut 20 Meter ab und der Ball schlug links oben ein. Einzig erwähnenswerte Szene hatte dann der Schiedsrichter in der zweiten Halbzeit. Er ermahnte einen immer wieder
laut krakelenden Emsdorfer Zuschauer. Das war es dann an diesem niveauarmen Spieltag.

Unsere Reserve erreichte durch zwei Elfmetertore von Klaus und einem weiteren Treffer von Manfred ein 3:3
Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.