Spvgg. Res. – RSV Roßdorf Res. 0:0

Spvgg. Res. – RSV Roßdorf Res. 0:0

Da war mehr drin. 2 Tore für uns nicht gegeben.

Zu ungewohnter Zeit (15:30 Uhr) trafen sich die Reserven von Spvgg. und RSV zum herbstlichen Derby. Unsere Elf ging konzentriert und spielbestimmend ans Werk. Es wurden viele gute Angriffe herausgearbeitet, was fehlte war die Konzentration beim Abschluss. Die Spielanteile dürften bei 70 zu 30 für uns gelegen haben, aber die junge Mannschaft vom RSV verstand es immer wieder an der richtigen Stelle zu stehen. Der Treffer zum 1:0 wurde wegen einer vermeintlichen  Abseitsstellung aberkannt, schade.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mal was neues. Die Pfeife des Schiedsrichters quittierte ihren Dienst und blieb stumm. Nach kurzer Unterbrechung ging es mit neuem Pfeifchen weiter. Unverändert, aber auch weiterhin erfolglos, das Anrennen auf das Tor der Gäste. Dann wieder das vermeintliche 1:0 für uns, aber wieder aberkannt. Warum, keine Ahnung. Es wurde etwas hitziger und Marcel beschwerte sich durchaus zu Recht. Was kam? Rot für Marcel! Aber der gut leitende Erich hatte die Hemdtaschen verkehrt eingeräumt und zeigte dann die richtige Farbe gelb. Also bei uns gibt’s immer wieder was zu bestaunen. Der Gerechtigkeit wegen erhielt dann noch ein Spieler des RSV ebenfalls gelb. Am Ende trennte man sich 0:0. Nach Meinung eines Zuschauers aus Roßdorf, hatte der RSV damit einen Punkt gewonnen. Stimmt. Uns reicht der eine Punkt zur Tabellenführung. Nächsten Sonntag ist spielfrei und dann steht das Nachholspiel gegen Langenstein auf dem Fahrplan. Auch dafür gilt, hier die Ansetzung zu beobachten. Verlegung durchaus möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.