Uhr: FSV Schröck II – Spvgg. 0:5 (0:2)

Uhr: FSV Schröck II – Spvgg. 0:5 (0:2)

None
None
None
None
None
None
None
None
None
None

Der letzte Spieltag wurde auf unseren Wunsch hin, bereits auf Samstag vorgezogen. Dafür Danke an den FSV Schröck.  Das Trainergespann Reinhard und Brian durfte auch am letzten Spieltag noch einmal kräftig durchrotieren. Zu ersetzen waren Wolfgang und Rene. Nun ja, es war zu erwarten, dass das fehlen im defensiven Mittelfeld und Abwehr sich gegen die im Hinspiel stark mauernde Elf aus Schröck zu kompensieren war. Glücklicherweise kam Dennis zurück und Steven zu einem weiteren Einsatz in der ersten Mannschaft. Es dauerte bis zur 12. Minute bis das 1:0 durch Robin fiel. Schelle tankte sich auf rechts durch, Dominik übernahm, passte flach nach innen auf Robin. Der hatte den Blick für die Situation und schob überlegt ins lange Eck. Die wenigen Angriffe der Heimelf verpufften zumeist im Mittelfeld vor der soliden Abwehr. In der 22. Minute war es dann Zeit für Andre. Robin war im Mittelfeld aufmerksam, und luchste dem Verteidiger den Ball ab. Er ging steil und legte frei vorm Torwart quer auf Andre. Andre hatte keine Mühe den Ball im leeren Tor unterzubringen. Das Tor gehört zu 50% Robin. Klasse gemacht. Leider musste Lars in der 37. Minute verletzt den Platz verlassen. Er bekam den Fuß draufgestellt und damit war sein Spieltag vorbei. Schade, hatte er doch bis dahin ein solides Spiel gezeigt und sich oft über rechts in den Spielaufbau eingeschaltet. Thomas ersetzte Lars. Danach gab es noch eine Vielzahl von Gelegenheiten den 2:0 Vorsprung auszubauen. Die beste hatte Dominik, der freistehend vorm Tor verzog. Es war dabei schwerer, neben das Tor zu schießen wie die Bude zu machen. Weitere Gelegenheiten durch Andre, Nicolai und Robin hätten frühzeitig für die Entscheidung sorgen können. Mit dem 2:0 ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Schröcker zu. Der dritte Treffer wollte einfach nicht fallen. In der 72. Minute kam Tom und setzte sich gleich gut in Szene. Leider war er ein paar Meter zu weit vorne und traf daher aus Abseitsstellung auf Querpass von Andre. Das war jedoch das Signal zur Schlußoffensive. Bis dahin hatte die Mannschaft wohl noch die 100-Tore-Marke im Blick. Das war nun aufgrund der fortgeschrittenen Zeit vorbei. Der FSV hatte sein Erlebnis, als einem Feldspieler ein Beinschuß gegen einen unserer Spieler gelang. Freudestrahlend drehte er daraufhin ab. Die sich eventuell ergebende Gelegenheit zum Abschluß nutzte er nicht, sondern lies sich von den Heimfans feiern. In der 77. Minute Tor durch Andre zum 3:0 auf perfekte Vorlage von Dennis, der die Abwehr überlupfte und Andre so in Position brachte. 3 Minuten später Tor durch Dominik, der einen guten Querpass von Robin sicher in das Netz brachte. Eine Kopie des 1:0, nur diesmal eben mit umgekehrten Akteuren. In der 82. bekam dann auch Nicolai seine Bude. Erneut legte Dennis diesmal für Nicolai auf und der netzte auch am letzten Spieltag. 5 Minuten vor Schluß bekam dann Flo auch noch seinen Einsatz in der ersten Mannschaft. Er ersetzte seinen Bruder und hätte mit etwas Glück noch eine Torvorlage auflegen können. Eine weitere Bude von Andre wurde vom Unparteiischen zurückgepfiffen. Stattdessen gab es Freistoß für uns. Vorteilsauslegung sieht in der heutigen Zeit auch etwas anders aus, spielte aber letztendlich keine Rolle mehr. Der etwas lauffaule 23. Mann (Matthias G, genannt Timmi, nach eigenen Aussagen noch von Ossi Klier ausgebildet) beendete das ungleiche Kräftemessen nach 93 Spielminuten. Der offizielle Spielbericht ist leider am späten Sonntagabend noch nicht verfügbar, war ja auch damals alles ganz anders.Im letzten Spiel der Saison ein verdienter und klarer Auswärtssieg bei einem Gegner, bei dem wir uns öfters schwergetan haben. Ob wir den FSV Schröck mit seiner Reserve nächstes Jahr noch auf einem Sportplatz in der B-Liga sehen bleibt abzuwarten. Reinhard wurde ein würdiges letztes Spiel als verantwortlicher Trainer der Spvgg. bereitet. Die kurzfristig angesetzte Saisonabschlußfeier konnte unbeschwert in Angriff genommen werden. Dabei wurde Reinhard verabschiedet und Brian als alleiniger Trainer für die Saison 2019/2020 inthronisiert.Nach den Ergebnissen vom Sonntag, belegen wir den guten 5. Platz in der Abschlußtabelle. Dafür verantwortlich der SV Mardorf, der in Roßdorf zu einem schmeichelhaften 2:1 Auswärtssieg kam. Glückwunsch an den VfL Dreihausen, der mit einem 7:1 Kantersieg noch die bereits abgehakte Relegation für die Kreisoberliga erreichte. Dessen Dank wird daher an die SG Schweinsberg/Niederklein gehen, die dem SV Großseelheim die Relegation mit einem klaren 3:1 Sieg vermieste. In die Relegation zur A-Liga geht trotz 4:0 Auswärtssieg auf der Amöneburg der FV Wehrda II. Der doch überraschende 3:2 Auswärtserfolg vom SV Bauerbach II in Neustadt, bewahrte den SV vor der eigentlich sicheren Relegation. Blieb uns seit längerem erspart, von daher, Glück auf, Spvgg.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.