A-Liga Marburg: Spvgg. – FSV Schröck II 1:1 Abbruch

A-Liga Marburg: Spvgg. – FSV Schröck II 1:1 Abbruch

None
None

Das letzte Spiel der Hinrunde gegen den FSV Schröck II sollte den Aufschwung aus dem letzten Spieltag gegen den TSV Amöneburg mitnehmen. Vor dem Anpfiff standen Mannschaften und Schiedsrichter vereint hinter dem Banner „Werde Schiedsrichter“. Eine Aktion des Hessischen Fussball Verbandes zur Reduzierung von Spielausfällen wegen fehlender Schiedsrichter. Es war der Mannschaft anzumerken, dass sie gewillt war, vor dem Derby am nächsten Sonntag gegen den RSV Roßdorf eine gute Ausgangslage zu finden. Bis auf wenige Nachlässigkeit im Mittelfeld war der Spielaufbau in Ordnung und es war schon überraschend, dass die Gäste in der 7. Minute in Führung gingen. Ein Eckball konnte trotz vielbeiniger Abwehr und personeller Überlegenheit nicht geklärt werden und die Pille lag auf einmal in unserem Netz. Es wurde nicht lange über das eigene Unvermögen gehadert. Im Gegenteil, jetzt erst recht wurde das Tor der Gäste berannt. Nur 4 Minuten später erhielten wir einen Eckball zugesprochen, der im Nachschuss von Andre im Tor untergebracht wurde. Wenig später ließ der FSV eine sehr gute Gelegenheit liegen um in Führung zu gehen. Danach waren die Spielanteile deutlich bei uns und es war eine Frage der Zeit, bis wir in Führung gehen sollten. Leider verletzte sich der Schiedsrichter nach 30 Minuten bei einem Sprint über den Platz und zog sich eine Zerrung im Oberschenkel zu. Eine Fortsetzung des Spiels war für ihn nicht möglich und auf einen anderen Spielleiter könnte man sich nicht einigen. So bekam das Werbebanner vom Anfang noch eine ganz besondere Bedeutung. Schade, so kommt es voraussichtlich im neuen Jahr zu einem Wiederholungsspiel. Schön wäre es, wenn sich die Mannschaft mit der eingesparten Kraft und Energie auf das kommende Spiel gegen den RSV Roßdorf vorbereiten würde. Glück auf, Spvgg.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.