SV Mardorf – Spvgg. 1:0 (0:0)

SV Mardorf – Spvgg. 1:0 (0:0)

Den Vorberichten nach zu urteilen, hätte das Spiel gar nicht statt finden brauchen. In der Presse war nur die Überlegung zu lesen, wie es dem SV gelingen sollte Nicolai, Andre und Dennis
auszuschalten. Die Kommentare der Mardorfer alten Herren waren ebenfalls eindeutig, wie will der SV in dieser Spielzeit die Klasse halten? Unsere Aktiven waren nach den beiden Heimsiegen
wohlgemut und wollten das Spiel dementsprechend mitnehmen. Aber dann kam doch alles ganz anders. In der ersten Halbzeit investierte Mardorf viel und unsere Mannschaft schaute zu bzw. spielte ein
ums andere Mal nicht mit der nötigen Konsequenz in die Spitze. Nicolai musste sich einer Dauerdeckung erwehren, Andre kam gegen die vielbeinig verteidigenden Hausherren nicht ins Spiel und
Dennis saß auf der Ersatzbank. Nach 15 Minuten der erste Bruch im Spiel unserer Elf. Till musste mit Problemen im Oberschenkel vom Platz, Marcel rückte in die Abwehr, Thomas kam für Till und
rückte ins Mittelfeld. Es half nichts, das Mittelfeld und der Sturm konnte dem Spiel nicht weiter helfen. In der 31. Minute dann eine Einzelleistung von Andre. Er setzte sich gegen 3 Gegenspieler
durch und erzielte einen Treffer. Dieser fand nicht die Anerkennung des 23. Mannes. Der meinte, er müsse den Vorteil abpfeifen und Freistoß für uns geben. Eine mehr als zweifelhafte
Regelauslegung. Mardorf fehlte ebenso wie unserer Elf, der Punch nach vorne. Vieles blieb Stückwerk und dem Zufall überlassen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft, dass sie mehr wollte. Innerhalb der ersten 10 Minute kamen mehr Bälle auf das Tor der Hausherren wie in der gesamten ersten Halbzeit
zusammen. Ingo bekam bei den Kontern von Mardorf wenig zu tun, wenn er gefordert wurde, war er da und lies sich auch nicht von den Anfeuerungsrufen der Mardorfer Reservespieler irritieren. Einmal
hatte er Glück, dass er einen Lupfer, weit vor dem Tor stehend abfangen konnte. Die Abwehr stand gut und lies wenig zu. Anders in der 63. Minute. Aus dem Mittelfeld heraus, wurde unser Tor aufs
Korn genommen. Ingo stand wieder weit vor dem Tor und musste den Schuß der Mardorfer über sich hinweg ins Tor passieren lassen. Zu dem Zeitpunkt wusste niemand, dass es gleichzeitig der
letzte Schuß des SV auf unser Tor war. Danach gab es nur noch unser Anrennen auf das Tor der schwarz-gelben. Das war allerdings heute ohne durchdachte Aktionen und ohne das
erforderliche Können. Der zwischenzeitlich für Kai eingewechselte Dennis konnte keine Akzente mehr setzen. Der Sturm blieb ohne verwertbare Anspiele und selbst wenn der Ball durchkam (89.
Minute) stand der Alupfosten im Weg.

Was bleibt? Mardorf zu den wichtigen Punkten gegen den Abstieg gratulieren, Mund abputzen und nächsten Samstag gegen den SV Bauerbach II auf der Hut sein. Die haben heute dem Spitzenreiter SV
Emsdorf mit 1:0 das Nachsehen gegeben.

Die Reserven trennten sich auf dem Ausweichplatz mit 1:1. Dem Vernehmen nach hätten wir zur Halbzeit mit drei Treffern führen müssen. Kai Z. blieb es vorbehalten unseren Treffer zu erzielen.

Die Reserve holt ebenfalls am kommenden Samstag in Momberg nach. Dazu schon heute viel Erfolg. Die Momberger holten heute mit 5:5 in Elnhausen ebenfalls ein Unentschieden und sind Punktgleich mit
uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.