Spvgg. – SV Kirchhain 8:0 (2:0)

Spvgg. – SV Kirchhain 8:0 (2:0)

Gut erholt von der Niederlage in Momberg zeigte sich unsere Elf gegen den SV Kirchhain. Ohne Tobias, der in Leverkusen der Eintracht möglicherweise das letzte Geleit gab, ohne Dennis der
Krankheitsbedingt passen musste, dafür aber wieder mit Thomas Sch. und Sven für Ingo im Tor nutzte die Mannschaft die Gunst der Stunde. Der SV Kirchhain kam offenbar mit dem letzten
Aufgebot bestehend aus 9 Feldspielern und dem Torwart-Methusalem Lothar Martin auf unseren wieder einmal bestens präparierten Platz. Eigentlich hätte Helmut Thielemann als Offizieller auch
noch die Schuhe schnüren können. Von Beginn an verlegte sich der SV aufs kontern und hatte 3 hervorragende Chancen, um Treffer zu erzielen. Glücklicherweise versagten den Gäste-Spielern die
Nerven bzw. sie erkannten die Gelegenheiten nicht. Nicolai blieb es wieder einmal vorbehalten, den Torreigen zu eröffnen. In der 20. Minute netzte er auf klugen Pass von Lars ein. Das Tor
des Tages erzielte er in der 41. Minute mit einem tollen Fallrückzieher. Bis dahin hatte aber Lothar den begeisterten, applaudierenden Zuschauern noch einmal seine Erfahrung aus Jahrzehnten
auf der Torlinie zelebriert. Ein ums andere Mal glänzte er mit guten Paraden und verhinderte damit einen frühzeitigen größeren Rückstand für seine Mannschaft. Zum Glück des Tüchtigen gehört dann
aber auch, dass offenbar das Alu des Tores an diesem Spieltag gefühlt etwas breiter war. Dreimal verwehrte es den Weg des Balles ins Netz. Mit dem 2:0 wurden die Seiten gewechselt.

Von nun an stand Lothar ohne die ihn feiernden Zuschauer alleine auf weiter Flur und bekam ein ums andere Mal die Aufgabe den Ball aus dem Netz zu fischen. Thomas Sch. nahm in der 55. Minute das
Zuspiel von Nicolai auf und erzielte das 3:0. Andre war mehrfach mit dem Fuß an Lothar und dem Alu gescheitert, also nahm er den Kopf und erzielte das 4:0 (66.). Besonders erfreulich dann
der Auftritt von den Ergänzungsspielern Fabian und Thomas H. die sich in der 73. (5:0) und 85. Minute (7:0) als Torschützen einreihten. Dazwischen war es erneut Nicolai, der einen Sololauf mit
dem 6:0 (75.) abschloss. Till blieb es vorbehalten, mit seinem Ausflug in den gegnerischen Strafraum, den 8:0-Endstand (90.) zu erzielen. 

Am Ende ein überzeugender Sieg gegen die sich tapfer wehrenden Spieler des SV mit einem bestens aufgelegten Schlußmann. Für die Sportkameraden aus Kirchhain „Glück auf, SV!“ – es kommen sicher
wieder bessere Zeiten für euch.

Unsere Reserve bekommt für das Nichtantreten der Reserve des SV 3 Punkte und 3 Tore gut geschrieben.

Der kommende Spieltag ist für uns spielfrei. Wir nutzen ihn, um das Nachholspiel gegen die Reserve des Meisters und Aufsteigers in die Kreisoberliga, SSV Hatzbach, nachzuholen.

zum vergrößern auf die Bilder klicken

None
None
None

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.