TTC Stadtallendorf VI – Spvgg. 9:7

TTC Stadtallendorf VI – Spvgg. 9:7

Der Chronist berichtet: während unsere Mannschaft in der Vorrunde die „Krimis“ alle für sich entscheiden konnte oder zumindest ein Unentschieden holte, musste sie sich gestern Abend in Stadtallendorf nach einem sehr wechselhaften Verlauf knapp mit 7:9 geschlagen geben. Dabei startete sie beim favorisierten Gastgeber mit einer deutlichen 4:1-Führung. Dem überragend aufspielenden Spitzenduo Michael Schuchhardt und Reinhard Grün zusammen mit ihren Partnern Georg Hoffmann und Kai Müller gelang gleich zu Beginn im Doppel das 2:0. Zwar verloren Werner Baldreich/Helmut Luzius ihr Spiel. Doch Michael und Reinhard erhöhten im Einzel auf 4:1. Aber damit hatte unsere Mannschaft zunächst „ihr Pulver verschossen“, denn Georg, Kai, Werner und Helmut mussten sich alle mehr oder weniger klar geschlagen geben zum Zwischenstand von 4:5. Jetzt konterten Michael, Reinhard und Georg mit starken Leistungen. Mit 7:5 hatte unsere Mannschaft nun zumindest ein Unentschieden wie in der Vorrunde vor Augen. Schade, dass dann Kai sein 2.Einzel knapp in 5 Sätzen zum 7:6 abgab. Nach den erwarteten Niederlagen von Werner und Helmut zum 7:8 lag die Entscheidung über Punktgewinn oder Niederlage beim Schlussdoppel Michael/Georg. Leider konnten beide nicht mehr ihre Leistung im Eingangsdoppel wiederholen, während die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen und sich mit 3:1 Sätzen nach rund 3 Stunden Spielzeit den Gesamtsieg zum 9:7 sicherten. Trotzdem behält unsere Mannschaft ihren 4.Tabellenplatz.——————————————————— Die knappste aller möglichen Niederlagen kassierte unsere Mannschaft beim Tabellenzweiten. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.