Spvgg. – FV Wehrda II 7:2 (0:0)

Spvgg. – FV Wehrda II 7:2 (0:0)

Gegen die Gäste aus Wehrda wollte unsere Mannschaft Wiedergutmachung betreiben. In der Hinrunde hatten wir mit 3:0 das Nachsehen. Leider mussten Reinhard und Brian auf Dominik verzichten. Thomas war ebenfalls noch nicht spielfähig und Nicolai, entgegen seiner Ankündigung, ebenfalls noch nicht einsetzbar. Unsere Elf spielte mit Trauerflor in ehrendem Gedenken an unseren langjährigen 2. Vorsitzenden Peter Lemmer, der zu Beginn der Woche plötzlich und unerwartet verstorben ist. Nach einer Schweigeminute wurde das Spiel begonnen. Die erste Halbzeit brachte einige gute Gelegenheiten für uns, die konnten aber alle nicht zum Abschluss gebracht werden. Auch für Wehrda ergab sich die eine oder andere Möglichkeit, die aber entweder von der Abwehr oder vom wachen Ingo vereitelt wurden. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit. Mit Beginn der zweiten Halbzeit ging dann die Post ab. Irgendwie dachten die Gäste nicht daran, sich um Andre zu kümmern. Das rächte sich bitter. Innerhalb von 12 Minuten erzielte Andre 4 (in Worten: vier) Treffer. Das erste nach Kopfballvorlage von Dennis, das zweite nach feinem Steilpass von Rene, das dritte aus 10 Meter mit der Picke unter die Latte und Nummer vier, nachdem sich Robin von der Seitenlinie bis zur Grundlinie durchgefummelt und auf ihn zurück passte. Ein-, zweimal gewackelt und dann hinein ins Vergnügen. Das war eine Vorstellung erster Güte. Damit nicht genug. In der 62. Minute legte Andre für Rene auf, der dann wunderbar vollstreckte. Der Gegentreffer in Minute 67 geht als Schönheitsfehler in die Statistik ein, ebenso wie der zweite Treffer der Gäste. Das 6:1 (84.) erzielte wieder Andre, der einen an Kosta verschuldeten Foul-Elfmeter sicher verwandelte. Der heute sehr spielfreudig aufgelegte Robin nutzte in der 85. Minute eine gut getimte Hereingabe von Andre zu einem perfekten Kopfballtreffer zum 7:1. Kurz zuvor kamen Marco und Thomas N. für Till und Dennis. Nach 90 Minuten beendete der sicher leitende 23. Mann das torreiche Spiel. Spieler des Tages dürfte unzweifelhaft Andre mit 5 Toren und zwei Torvorlagen sein. Nicht auszumalen wie das Spiel geendet hätte, wenn er in der einen oder anderen Szene den Ball kontrollieren oder auf seine Mitspieler hätte weiterleiten können. Die Torschützenliste der A-Liga führt er jedenfalls jetzt mit 24 Teffern alleine an. Was wäre es schön, wenn Nicolai ebenfalls wieder angreifen würde und seine bisherigen 12 Treffer weiter aufstockte. Die Gäste hatten bis zur Halbzeit gut mitgehalten, mussten am Ende aber die Überlegenheit der Heimmannschaft anerkennen. Die darf sich heute feiern lassen, sollte aber, das sicher nicht einfache Auswärtsspiel in Wohratal vor Augen, schnell wieder zur Tagesordnung übergehen und sich gewissenhaft auf das Spiel vorbereiten. Die Mannschaft hat heute, besonders in der 2. Halbzeit, eine sehr gute Leistung abgeliefert. Wäre gut, wenn das auch am nächsten Sonntag gelänge. Glück auf, Spvgg.! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.