Spvgg. – TTV Stadtallendorf VII 8:8

Spvgg. – TTV Stadtallendorf VII 8:8

Nach 7:3 Führung noch ein 8:8 erspielt. Sicher ein etwas überraschendes Endergebnis.  Hier die Kommentierung von Abteilungsleiter Manfred Pfeiff:  Punktverlust gegen Stadtallendorf kostet Sprung zurück an die Tabellenspitze   Zum Spiel gegen die personell aufgerüsteten Stadtallendorfer mussten wir ohne G. Bietz und H. Schäfer antreten und wussten, dass es ein enges Spiel wird. Nachdem Michael und Georg mit 3:1 und Reinhard und Kai mit 3:2 die beiden ersten Doppel gewonnen hatten, mussten sich Manfred und Helmut mit 0:3 geschlagen geben und wir gingen mit einer knappen 2:1 – Führung aus den Doppeln. Michael und Reinhard bauten mit klaren 3:0 – Siegen die Führung auf 4:1 aus, ehe Stadtallendorf nach der 0:3- Niederlage von Georg auf 4:2 verkürzen konnte. Kai lieferte dann einen großen Kampf und konnte Stadtallendorfs Punkt 3 in einem hart umkämpften und engen Spiel mit 3:2 niederringen. Nach einem klaren 3:0 – Sieg von Manfred und einer ebenso klaren 0:3 – Niederlage von Helmut stand es nach Doppeln und erstem Durchgang 6:3 für uns.  Michael erhöhte zu Beginn des 2. Durchgangs mit einem wiederum klaren 3:0 – Sieg gegen Stadtallendorfs Spitzenspieler sogar auf 7:3, ehe dann das Drama begann. Nacheinander verloren Reinhard (0:3), Georg (2:3), Kai (1:3), Manfred (0:3) und Helmut (2:3) ihre Spiele, sodass Stadtallendorf vor dem abschließenden Doppel mit 8:7 in Führung ging. Insbesondere bei den beiden Spiele von Georg und Helmut, die mit 9:11 bzw. 8:11 im jeweils 5. Satz unglücklich verloren gingen, waren wir nahe am entscheidenden Punkt dran. Im abschließenden Doppel konnten Michael und Georg dann mit einem 3:1 – Sieg wenigstens noch das Unentschieden retten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.